Fussball
Der SC Cham weist eine starke Ausbeute auf – jetzt wartet das Derby

Am Samstag gastiert der SC Kriens auf dem Chamer Eizmoos zum letzten Match 2022. Auf für den FC Rotkreuz endet das Fussballjahr.

Drucken
Die Chamer hatten bisher häufig Grund zum Jubeln.

Die Chamer hatten bisher häufig Grund zum Jubeln.

Bild: Alexandra Wey (Cham, 23. Oktober 2022)

Am Samstag endet das Jahr für den SC Cham mit der Partie gegen den SC Kriens (16 Uhr Eizmoos). Es ist die erste Partie der Rückrunde. In den 17 bisherigen Matches haben die Chamer 28 Zähler geholt. Das ist der zweitbeste Wert in der dritthöchsten Liga. Nur in der legendären Aufstiegssaison 2015/16 war die Ausbeute besser. Damals hatte der Sportclub 34 Punkte auf dem Konto und war Tabellenführer.

In der Partie am Samstag geht es auch um eine Revanche für die 0:2-Niederlage in der Vorrunde. Vor der Saison wechselten gleich acht Akteure von Cham zum Absteiger aus der Challenge League. Manch einer dürfte das bereut haben, zumal die Krienser gegenwärtig mit acht Zählern weniger als die Chamer dastehen.

Rotkreuz hat grosses Selbstvertrauen

Auch in der 1. Liga steht die letzte Runde 2022 an. Der FC Rotkreuz empfängt am Samstag Concordia Basel (15 Uhr, Sportpark). Die Rotkreuzer liessen zuletzt aufhorchen mit einem Sieg gegen den Leader Black Stars Basel. Der Aufsteiger steht nach der Vorrunde auf dem guten siebten Platz. (bier)