Cham: Neulenkerin verursacht Auffahrunfall – hoher Sachschaden

Wegen Unachtsamkeit am Steuer ist es auf der Autobahn A4a in Cham zu einem Auffahrunfall gekommen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Drucken
Teilen
Das Fahrzeug der Unfallverursacherin.

Das Fahrzeug der Unfallverursacherin.

Zuger Polizei

(ems) Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend kurz nach 17.15 Uhr in Cham auf der Autobahn A4a in Fahrtrichtung Luzern. Unmittelbar vor der Blegikurve bemerkte eine 20-jährige Autofahrerin auf der Überholspur zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsten und prallte mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des vor ihr fahrenden Autos. In der Folge wurden die beiden Fahrzeuge ineinander geschoben und stark beschädigt, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung.

Beim Unfall ist ein Sachschaden von rund 25'000 Franken entstanden. Die beiden Lenkerinnen blieben unverletzt. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Als Folge des Unfalls kam es im Feierabendverkehr zu einem längeren Rückstau auf der Autobahn A4a.