Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

CHAM: Polizeihund Qliff stellt illegalen Einwanderer

Der Zuger Polizeihund Qliff de la Court d'Agibert hat einen Flüchtigen während rund zwei Stunden verfolgt, bis dieser festgenommen werden konnte.
Der Zuger Polizeihund Qliff de la Court d'Agibert. (Bild pd)

Der Zuger Polizeihund Qliff de la Court d'Agibert. (Bild pd)

In den frühen Stunden des Mittwochs, 6. Januar, wollte eine Patrouille der Zuger Polizei an der Sinserstrasse in Cham ein Auto zur Kontrolle anhalten. Als das verdächtige Auto stoppte, öffneten sich laut Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden unvermittelt die Türen und zwei Männer rannten davon.

Der Lenker – ein 41-jähriger Asylbewerber aus dem Kosovo – blieb sitzen und konnte durch einen Polizisten
festgenommen werden. Der andere Polizist verfolgte einen der Beifahrer und konnte diesen – einen 25-jährigen Kosovaren – wenige Minuten später bei der Autobahnausfahrt Cham anhalten.

Flüchtigen auf Hausdach geschnappt
Für die Fahndung des zweiten Flüchtigen wurde ein Polizeihundeführer mit seinem Diensthund Qliff de la Court d'Agibert aufgeboten, der bald einmal eine Fährte aufnehmen konnte. Nach knapp zwei Stunden entdeckte der Hund den geflüchteten 32-jährigen Kosovaren auf einem Hausdach beim Chamer Kirchbühl und er konnte widerstandslos festgenommen
werden.

In den Befragungen zeigte sich, dass sich die zwei Geflüchteten illegal in der Schweiz aufhielten. Sie wurden angezeigt und dem Amt für Migration übergeben.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.