CHAM: Schon wieder schlagen Kupferdiebe zu

Ende Mai stahlen Unbekannte fünf Tonnen Kupfer aus einer Recyclingfirma in Rotkreuz. In der Nacht auf Freitag machten sich Diebe bei der Autobahneinfahrt Cham zu schaffen.

Drucken
Teilen
Kupferdraht-Spulen. (Symbolbild Neue LZ)

Kupferdraht-Spulen. (Symbolbild Neue LZ)

Der Diebstahl ereignete sich in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen auf einer Baustelle bei der Autobahneinfahrt Cham. Dort entwendeten sie ein rund 450 Meter langes Kupferkabel, das teils auf eine Bobine gerollt und teils abgerollt im Wiesland lag.

Nach Angaben der Zuger Polizei muss die unbekannte Täterschaft einen grossen Aufwand betrieben haben, um das rund drei Tonnen schwere Kabel zu behändigen. Der Wert des Deliktguts wird auf 20'000 Franken geschätzt.

Die Polizei sucht Personen, die bei der Autobahneinfahrt Cham zur Tatzeit Verdächtiges festgestellt haben. Hinweise nimmt die Zuger Polizei unter 041 728 41 41 entgegen.

pd/rem