CHAM: Serbe zweimal ohne Führerausweis erwischt

Ein 22-jähriger Autolenker ohne Führerausweis wurde von der Zuger Polizei innert knapp zehn Stunden zweimal von der Zuger Polizei kontrolliert. Nun hat der Serbe nicht nur keinen Führerausweis, sondern vorübergehend auch kein Auto mehr.

Drucken
Teilen
Bei einer Polizeikontrolle stellte sich heraus, dass der Mann zuviel getrunken hatte. (Symbolbild Neue LZ)

Bei einer Polizeikontrolle stellte sich heraus, dass der Mann zuviel getrunken hatte. (Symbolbild Neue LZ)

In der Nacht auf Dienstag kontrollierten Zuger Polizisten bei der Autobahnausfahrt Cham kurz nach 2 Uhr einen   22-jährigen Autofahrer. Es stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerausweis besitzt, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten.

Der Beschuldigte musste sein Fahrzeug stehen lassen und verbrachte die Nacht in einem Hotel. Sich offensichtlich um geltende Gesetze foutierend, setzte sich der Mann kurz vor 11.30 Uhr wieder hinter das Steuer und fuhr zurück auf die A4.  Und wieder wurde er durch die Polizei gestoppt.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug liess sein Auto daraufhin umgehend beschlagnahmen. Der in Zürich wohnhafte Mann mit serbischer Staatsangehörigkeit wurde angezeigt. Er wird sich vor dem Richter verantworten müssen.

pd/zim