Cham: Strassenlaterne umgefahren, jetzt werden Zeugen gesucht

Bei einem Selbstunfall ist ein Fahrzeuglenker verletzt worden. Am Auto entstand Totalschaden. Die Polizei sucht Zeugen.

Vanessa Varisco
Drucken
Teilen
Der Unfallwagen erlitt einen Totalschaden.

Der Unfallwagen erlitt einen Totalschaden.

Bild: PD/Zuger Polizei

(vv) Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag, kurz nach 14:30 Uhr, auf der Sinserstrasse in der Gemeinde Cham, wie die Zuger Polizei in einer Medienmitteilung schreibt. Bei der Bushaltestelle «Hammer» in Fahrtrichtung Cham, verlor ein Autofahrer aus noch nicht bekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf der rechten Strassenseite in eine Strassenlaterne.

Der 55-jährige Lenker wurde zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Dies gilt auch für den umgefahrenen Kandelaber. Der Führerausweis wurde dem Unfallverursacher zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen, heisst es weiter.

Zeugenaufruf

Weil die Unfallsituation unklar ist, sucht die Polizei Zeugen. Wer den Unfall beobachtet und Angaben zum Hergang machen kann, ist gegeben, sich bei der Zuger Polizei zu melden. Im Einsatz standen Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens, des Strassenunterhaltsdienstes, der Wasserwerke Zug AG, des Rettungsdienstes Zug sowie der Zuger Polizei.