CHAM: Unterirdisches Parkhaus kann gebaut werden

Jetzt kann das unterirdische Parkhaus bei der Andreas Klinik in Cham realisiert werden: Nach der Einwohnergemeinde hat auch die Bürgergemeinde-Versammlung von Cham dem Kredit für den Gesamtleistungswettbewerb Parkhaus Rigistrasse zugestimmt.

Merken
Drucken
Teilen
In der Nähe der Andres Klinik in Cham wird ein unterirdisches Parkhaus entstehen. (Bild: Archiv Neue ZZ)

In der Nähe der Andres Klinik in Cham wird ein unterirdisches Parkhaus entstehen. (Bild: Archiv Neue ZZ)

Mit 78 zu 0 Stimmen befürwortete die von Bürgerpräsident Othmar Werder geleitete Versammlung den Kredit von 78'000 Franken für den Gesamtleistungswettbewerb. «Der Bedarf für die zusätzliche Parkfläche ist ausgewiesen», betonte Bürgerrat Stefan Hausheer. Von der Erweiterung werden nicht nur die Besucherinnen und Besucher der Andreas Klinik und des Pflegezentrums profitieren, sondern auch deren Mitarbeitende. Mit den neuen Parkplätzen beim Altersheim Büel werden nach Fertigstellung der Tiefgarage rund 280 Parkplätze zur Verfügung stehen, 120 mehr als heute.

Geplante Fertigstellung 2017

Einwohnergemeinde, Bürgergemeinde und Andreas Klinik werden nun das Bauprojekt für das unterirdische Parkhaus, das zwischen Rigistrasse und Andreas Klinik liegen wird, erarbeiten. Es ist vorgesehen, das neue Parkhaus im Jahr 2017 in Betrieb zu nehmen und einen Teil der oberirdischen Parkfelder an der Rigistrasse aufzuheben.

pd/shä