CHAM: Zeugenaufruf nach tödlichem Bahnunfall

Am Donnerstag ist eine Frau durch eine Kollision mit einem Zug tödlich verunglückt. Die Identität des Opfers ist unbekannt, weshalb die Zuger Polizei Zeugen sucht.

Drucken
Teilen
Tafel des Bahnhofs Alpenblick in Cham. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Tafel des Bahnhofs Alpenblick in Cham. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Kurz vor 14 Uhr kollidierte eine weibliche Person beim Bahnhof Alpenblick mit dem durchfahrenden SBB Interregio-Zug Luzern-Zürich HB. Die Frau zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Die Identität des Opfers konnte noch nicht geklärt werden, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Die Zuger Polizei sucht deshalb Personen, die Hinweise zum Opfer machen können. Signalement: Weibliche Person, zirka 20 bis 40 Jahre alt, weisse Hautfarbe, rund 165 Zentimeter gross, etwa 60 Kilogramm schwer, dunkle, schulterlange Haare. Die Frau trug eine blaue Windjacke der Marke «Löffler», dunkelblaue Jeans Grösse 38, ein weisses, blusenähnliches Kurzarm-Shirt und schwarze Turnschuhe mit roter Aufschrift der Marke Nike («Air Max»). Das Opfer war möglicherweise Trägerin einer Brille mit einem goldenen Gestell sowie einer Uhr der Marke Tissot.

Neben Personen, die Angaben zum Opfer machen können, sucht die Polizei Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben. Hinweise richten Sie bitte an die Zuger Polizei (Telefonnummer 041 728 41 41).

scd