Chamer Feuerwehr löscht Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

In einem Keller eines Mehrfamilienhauses ist ein Luftentfeuchter in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Das Kellerfeuer konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden.

Das Kellerfeuer konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden.

Bild: PD

(sok) Am Sonntagmorgen, kurz nach 08:15 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung ein, dass der Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hünenbergerstrasse in Cham voller Rauch sei, teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Die Feuerwehr Cham lokalisierte vor Ort einen Kellerbrand, das Feuer konnte rasch von mehreren Atemschutztrupps gelöscht werden.

Bei Brandausbruch befanden sich keine Personen im Keller und es wurde niemand verletzt. Aus noch unbekannten Gründen ist im betroffenen Keller ein Luftentfeuchter in Brand geraten. Die Ursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt.

Obwohl die genaue Schadenssumme noch nicht beziffert werden könne, sei der entstandene Sachschaden beträchtlich, so die Mitteilung weiter. Der Keller sowie Treppenhaus wurden durch die Feuerwehr entraucht. Während dem Feuerwehreinsatz musste die Hünenbergerstrasse vorübergehend gesperrt werden. Im Einsatz standen rund 50 Angehörige der Feuerwehr Cham und der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ) sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei.