Chamer missbraucht Tochter und Pflegekinder

In Cham soll ein 53-Jähriger während mehreren Jahren seine eigene Tochter und mehrere Pflegekinder sexuell missbraucht haben. Der Mann befindet sich seit letztem Herbst in Haft.

Drucken
Teilen

Wie das Zentralschweizer Tele 1 am Montag in einer Mitteilung schreibt, soll ein Mann in Cham über mehrere Jahre mindestens drei Pflegekinder und seine eigene Tochter sexuell missbraucht haben. Die Opfer waren mehrheitlich zwischen 15 und 16 Jahre alt.

In der Gemeinde Cham seien der Mann und seine Familie bisher nie negativ aufgefallen, wie der Chamer Sozialvorsteher Markus Aeby gegenüber Tele 1 bestätigt. Die Familienmitglieder hätten aktiv am Dorf- und Vereinsleben teilgenommen. Anzeichen für behördliches Versagen gibt es laut Zuger Strafverfolgungsbehörden nicht. Die Gemeinde tritt bei Pflegekindern als Aufsichtsbehörde auf.

Obwohl der 53-Jährige bereits im Herbst 2011 in Haft genommen worden war, wurde der Fall bisher nicht publik gemacht. Seither wird gegen ihn ermittelt.

pd/bep