CHRIESITAG: Politiker spucken im Ägerital um die Wette

Das Chriesi hat bei den Ägerern einen Stein im Brett – und so ist ihr neu ein ganzes Fest, der erste Chriesitag, gewidmet, an dem man den Mund voll nimmt.

Drucken
Teilen
Regierungsrat Peter Hegglin (links) und Präsident IG Chriesi Armin Ott. (Bild Neue ZZ/Werner Schelbert)

Regierungsrat Peter Hegglin (links) und Präsident IG Chriesi Armin Ott. (Bild Neue ZZ/Werner Schelbert)

Die Feierlichkeiten des ersten Chriesitags im Ägerital fanden am Samstag auf dem ZVB-Platz statt. Von Chriesiwürsten über Tafel­kirschen bis zur Zuger Kirschtorte war die Frucht in allen Formen vertreten und lockte viele Besucher an.

Kein Wunder, dass bei so viel Fruchtigem auch Joachim Eder, Gesundheits­direktor des Kantons Zug, nicht fehlen durfte. Nach seiner Begrüssungsrede misst sich Eder sich mit seinen politischen Mitstreitern beim Kirschkern­spucken: «ein Wettkampf zwischen Regierungs- und Gemeinderat», wie Oberägeris Gemeindepräsident Pius Meier sagt. Dann reiht er sich zusammen mit Landammann Peter Hegglin und Armin Ott, Präsident vom Verein Ägeri Chriesi, hinter die Startlinie. Es wird ausgeholt und gespuckt, was das Zeug hält. Joachim Eder schafft gute 6 Meter und belegt zusammen mit Peter Hegglin den ersten Platz.

Sabina South

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in Ihrer Zentralschweiz am Sonntag.