Corona
Drei Fasnachtsvereine spannen zusammen: Solidaritätsplakette für die Baarer Fasnacht

Die Coronapandemie verunmöglicht die Durchführung der Fasnacht 2021. Die Fasnachtsgesellschaft Faschall Allenwinden, die Fröschenzunft Ebel und die Fasnachtsgesellschaft Baar bleiben aber nicht untätig.

Drucken
Teilen

(haz) Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass die Baarer Fasnacht – in der Faschallen-Hochburg Allenwinden, im Fröschenreich Ebel und in der Räbemetropole Baar – komplett ausfallen wird? Wohl niemand. Doch das Coronavirus macht eine Durchführung von fasnächtlichen Grossanlässen wie Umzügen oder Bällen unmöglich. Diese wurden bereits im September 2020 abgesagt. Mittlerweile ist klar, dass auch eine Fasnacht im (ganz) kleinen Rahmen mit Platzkonzerten oder einer Beizenfasnacht nicht möglich sein wird.

Eine Erinnerung an die Fasnacht, die nicht stattfand

Doch das Fasnachtsvirus ist laut gemeinsamer Medienmitteilung der Fasnachtsgesellschaften trotzdem stärker als das Coronavirus. So werden Baar, Inwil und Allenwinden fasnächtlich geschmückt. Auch auf die Plakette müssen die Baarer Fasnächtlerinnen und Fasnächtler nicht verzichten. Die Fasnachtsgesellschaft Faschall Allenwinden, die Fröschenzunft Ebel und die Fasnachtsgesellschaft Baar lancieren gemeinsam eine Solidaritätsplakette. Alle Fasnachtsfreunde und Plakettensammler erhalten laut Mitteilung mit dieser Plakette eine denkwürdige Erinnerung an die Corona-Fasnacht 2021 und können auch zu Zeiten der Pandemie Farbe zur Fasnacht bekennen. Auf der Plakette lachen ein Frosch, der Faschallen-Kopf und ein Räbegäuggel gemeinsam um die Wette und blicken bereits jetzt optimistisch und voller Vorfreude auf die Fasnacht 2022.

Die Solidaritätsplakette der drei Baarer Fasnachtsvereine.

Die Solidaritätsplakette der drei Baarer Fasnachtsvereine.

Bild: PD

Die Solidaritätsplakette ist nicht nur eine Erinnerung an die Corona-Fasnacht 2021, sie ist auch ein Tatbeweis der fasnächtlichen Solidarität. Nicht nur die drei genannten Fasnachtsgesellschaften sind beteiligt, viele weitere Fasnachtsvereine, Wagenbauer, Beizenbetreiber und Guggenmusigen beteiligen sich aktiv am Verkauf. Der Erlös kommt vollumfänglich den Allenwindner, Inwiler und Baarer Fasnachtsvereinen zugute.

Von der einmaligen Solidaritätsplakette wurden nur 3000 Stück produziert. Wer dieses Sammlerstück haben möchte, sollte sich beeilen. Die Plakette ist ab Montag, 1. Februar, für 8 Franken an folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

  • Braui Markt, Langgasse 41, Baar
  • Café-Bäckerei Dorfplatz, Rigistrasse 171a, Inwil
  • Ökihof Baar / Franz Twerenbold AG, Altgasse 40, Baar
  • Rathaus Apotheke, Dorfstrasse 3, Baar
  • Rathausplatz Kiosk, Dorfstrasse 2, Baar
  • Volg Allenwinden, Dorfstrasse 9, Allenwinden

Die Plakette kann zum Preis von 9 Franken (8 Franken für die Plakette, 1 Franken für den Versand) auch online auf www.raebefasnacht.ch/solidaritaetsplakette bestellt werden.