Das Einkaufscenter Herti Zug zieht ins Provisorium

Anfang 2020 beginnt auch im Innern des Einkaufscenters Herti der Umbau. Die Ladengeschäfte befinden sich ab dem 6. Januar 2020 in einem Verkaufsprovisorium ausserhalb des Centers. Am 15. Oktober 2020 ist Wiedereröffnung.

Hören
Drucken
Teilen
Künftige Ansicht des Einkaufscenters Herti von Osten (aus Richtung Allmendstrasse).

Künftige Ansicht des Einkaufscenters Herti von Osten (aus Richtung Allmendstrasse).

Visualisierung: PD

(haz) Der letzte Verkaufstag im alten Einkaufscenter Herti ist der Samstag, 4. Januar, wie die Genossenschaft Migros Luzern mitteilt. Schon am Montag, 6. Januar um 7.30 Uhr öffnen die Geschäfte in einem rund 1000 Quadratmeter grossen Containerprovisorium auf der Ostseite des Einkaufscenters Herti, Richtung Allmendstrasse. Als Willkommensgeschenk erhalten die Kundinnen und Kunden einen Dreikönigskuchen (solange Vorrat). Vertreten im Herti-Provisorium sind die Migros, Denner, Post und die Herti Apotheke + Drogerie. Bis in der Folgewoche werden auch Bossard Bäckerei und Café (8. Januar), die Zuger Kantonalbank mit einem Selbstbedienungsautomaten (8. Januar), Dieter's Haar Studio (11. Januar) und Duett Boutique (13. Januar) ihre provisorischen Geschäfte eröffnen. Die Öffnungszeiten im Herti-Provisorium bleiben gleich.

Das wird neu im Einkaufscenter Herti

(haz) Durch den Umbau wird die Substanz des gesamten Einkaufscenters vom Untergeschoss bis zum Dachgeschoss des Bürogebäudes umfassend erneuert. Die Fassade und Dächer, die Gebäudetechnik sowie Oberflächen wie Böden, Wände und Decken werden ersetzt. Die Verkaufsflächen für die Geschäfte werden Richtung General-Guisan-Strasse und Richtung Eisstadion moderat erweitert und vollständig neu angeordnet. Der zentrale Quartier- und Marktplatz wird grösser und bietet durch Oblichter zusätzliche Aufenthaltsqualität. Sämtliche Umbautätigkeiten erfolgen im Rahmen des bestehenden Bebauungsplans, wären aber mit dem neuen Bebauungsplan kompatibel, der sich im politischen Prozess befindet. Gebaut wurde das Center im Jahr 1983, seither wurde es nie umfassend erneuert. Die Genossenschaft Migros Luzern investiert rund 30 Millionen Franken ins Center und den vergrösserten Migros-Supermarkt und will weiterhin einen optimalen Ladenmix für die Quartierversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs bieten. 

Nicht ins Provisorium ziehen wird der Kiosk; er eröffnet erst im umgebauten Center wieder. Das Restaurant Sandy bleibt über die ganze Umbauzeit am bestehenden Ort und zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Geschäfte Coop, Tschümperlin Schuhe & Sport, Fischbi's Herti Corner, Blumenzauber Herti und Herti Textilreinigung verabschieden sich aus dem Einkaufscenter Herti. Mit der Wiedereröffnung am 15. Oktober 2020 werden zusätzliche Mieter dazukommen, die zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Hinweis: Für Fragen oder Anliegen kann die Bauherrin unter Telefon 041 725 35 57 kontaktiert werden. Ein Update zum Stand der Bautätigkeit ist laufend auch auf der Website www.herti.ch abrufbar. Öffnungszeiten Herti-Provisorium: Montag bis Donnerstag, 7.30 bis 19 Uhr; Freitag 7.30 bis 20 Uhr; Samstag 7.30 bis 17 Uhr.