Leserbrief

Das hässlichste Haus der Schweiz

Drucken
Teilen

Warum muss ausgerechnet das hässlichste Haus der Schweiz, am Dorfeingang von Unterägeri stehen. Seit Jahren prangere ich diesen Schandfleck an. Dieses Haus ist eine Schande für unser schönes Ägerital. Ich appelliere noch einmal an die Verantwortlichen der SAE Immobilien AG (vormals Spinnereien Aegeri), diesen Schandfleck umgehend zu beseitigen und Vernunft anzuwenden. Das letzte Mal haben Sie, den Heimatschutz ins Spiel gebracht, es geht vermutlich um einen Betrag für die Renovierung dieser Bruchbude. Was soll an diesem an Hässlichkeit nicht zu überbietenden Haus noch schützenswert sein? Dieses Haus abzureissen oder zu renovieren, könnte die SAE Immobilien aus der Portokasse bezahlen. Am besten zügeln sie ihren heiss geliebten Schandfleck, zu ihren Immobilien auf den Stoos, welches offenbar viel Freude bereiten würde.

Ist es überhaupt gestattet, wegen der Sicherheit und aus hygienischen Gründen die Wohnungen in diesem Haus noch zu vermieten, und zahlt eventuell der Kanton die Miete für die Bewohner?

Hans-Rudolf Iten-Hartmann, Unterägeri