Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Das läuft alles am 1. August im Kanton Zug

Für jeden und jede ist etwas dabei: Wir haben eine Übersicht zu den Anlässen am Bundesfeiertag zusammengestellt.
Rahel Hug
Alphornbläser gehören vielerorts zum 1. August. Archivbild: Patrick Hürlimann (Hünenberg, 1. August 2017)

Alphornbläser gehören vielerorts zum 1. August. Archivbild: Patrick Hürlimann (Hünenberg, 1. August 2017)

Folklore, Musik, Festreden, gemütliches Beisammensein, Grilladen und Feuerwerk: Der 1. August steht vor der Tür. Wir zeigen Ihnen in einer Übersicht, was am Nationalfeiertag (und am 31. Juli in Risch, Neuheim und Oberwil) im Kanton Zug alles los ist.

Stadt Zug

Die Feierlichkeiten in der Stadt beginnen bereits um 10 Uhr mit dem Tag der offenen Türen in zahlreichen Gebäuden und Museen, organisiert vom Verein Zuger Stadtführungen. Detailinformationen gibt es unter www.zugerstadtfuehrungen.ch. Die eigentliche Feier auf dem Landsgemeindeplatz startet dann um 17 Uhr mit der Eröffnung der Festwirtschaft. Das Alphorntrio Haudegen und die Gupfbuebä sorgen für musikalische Unterhaltung, die Ansprache um 19.45 Uhr hält der Musiker, Erzähler und Schauspieler Philipp Galizia. Um 20.15 Uhr stimmt die junge Schauspielerin Lou Vogel die Nationalhymne an, um 20.45 Uhr beginnt das Konzert von Baba Shrimps. Um 22.15 Uhr wird das 1.-August-Feuer entfacht.

Baar

Die Feier auf dem Platz Schulhaus Marktgasse/Gemeindesaal beginnt um 11 Uhr. Die Gemeinde offeriert einen Apéro, musikalisch umrahmt vom Jodlerklub Heimelig. Ab 11.30 Uhr gibt es Älplermagronen mit Apfelmus und Grilladen. Die Festrede hält Marcel Bieri, Spitzenschwinger und Primarlehrer aus Edlibach, um 12.30 Uhr. Anschliessend spielt die Feldmusik Baar auf. Die Festwirtschaft wird durch die Trachtengruppe Baar geführt, es gibt diverse Kinderattraktionen, unter anderem «Clown Lilo und Greta». Zudem sorgt die Kapelle Jost Ribary – René Wicky aus Oberägeri für musikalische Unterhaltung. Bei schlechter Witterung findet der Anlass im Gemeindesaal statt.

Cham

Im Hirsgarten startet die Bundesfeier um 17 Uhr mit der Eröffnung der Festwirtschaft. Ab 18 Uhr gibt es Unterhaltung mit der Jukebox-Band, um 19 Uhr findet die Abendmesse in der Kirche St.Jakob statt. Das Konzert der Musikgesellschaft Cham erfolgt um 20.15Uhr, anschliessend wird das Chomer-Lied gesungen. Die Festansprache um 20.50 Uhr hält Astrid Estermann, Präsidentin des Vereins Kubeïs, zum Thema «Kunst und Behinderung ausserhalb der sozialen Normalität?». Um zirka 21.30 Uhr wird das 1.-August-Feuer entfacht. Bei regnerischer Witterung findet der offizielle Teil ab 20 Uhr im Mandelhof statt.

Risch

Die Feier in der Ennetseegemeinde, organisiert durch die Organisation Risch Tourismus, findet traditionsgemäss bereits am 31. Juli statt. Der Betrieb auf dem Festplatz in Rotkreuz beginnt um 18 Uhr. Infolge der Bauarbeiten im Sportpark fällt die Familienolympiade aus. Um 18.55 Uhr wird die Nationalhymne gesungen, um 19 Uhr der Apéro eröffnet. Ab 19.30 Uhr gibt’s Unterhaltungsmusik mit Risotto, Braten und Grilladen. Nach dem Eindunkeln startet um 22 Uhr der Lampionumzug und um 22.30 Uhr wird das Feuerwerk gezündet, um 22.50 Uhr das Kleinfeuer entfacht.

Steinhausen

Die Gemeinde und die Guggenmusik Stracciatellos laden ab 9 Uhr zum 1.-August-Brunch ein. Dieser findet im Gemeindesaal statt und kostet für Erwachsene 15 Franken. Die Zuger Bürinne bieten ein reichhaltiges Buffet an, die Musikgesellschaft Steinhausen sorgt für Unterhaltung und für die Kleinen gibt es eine Spielecke. Anmelden kann man sich über die Mailadresse august19@steinhausen.ch.

Hünenberg

Das Festprogramm startet um 17.30 Uhr mit gratis Ross-und-Wagen-Fahrten im Dorf. Ab 18 Uhr gibt es ein Znacht auf dem Dorfplatz, organisiert von Hünenberger Vereinen. Den musikalischen Auftakt macht die Musikgesellschaft Hünenberg um 19.30 Uhr, danach erfolgt die Begrüssung durch Gemeindepräsidentin Renate Huwyler. Um 19.40Uhr wird der Anerkennungspreis Hünenberger Einhorn an den Männerchor Hünenberg verliehen. Nach einer musikalischen Einlage durch den Chor gibt es nochmals Musik und um 20.30 Uhr spricht der 14-jährige Jungschwinger Michael Weibel über seine Gedanken zur Bundesfeier. Nach dem Singen der Landeshymne startet der Lampionumzug für die Kinder.

Unterägeri

Der Geburtstag der Schweiz wird im Birkenwäldli gefeiert. Von 18.30 bis 20Uhr gibt es Gratisrisotto und ab 19 Uhr spielt die Feldmusik Unterägeri musikalische Einlagen. Um 20.15 Uhr erfolgt die Begrüssung durch Gemeinderat Josef Iten-Nussbaumer, anschliessend die Gedanken zum 1. August von Ivo Krämer, Kirchenratspräsident. Anschliessend wird die Landeshymne gesungen und die Kapelle Urs Brühlmann spielt auf. Der Lampionumzug für die Kinder beginnt um 21.45 Uhr.

Voraussichtlich gibt es am 1. August kein Feuerverbot

Letztes Jahr wurde am 30. Juli ein absolutes Feuerverbot ausgesprochen: Der 1. August musste in Zug wegen starker Trockenheit und Waldbrandgefahr ohne Feuerwerk gefeiert werden. Dieses Jahr können Feuerwerk-Fans ihr Material voraussichtlich ohne Bedenken zünden, wie die Nachfrage bei Martin Ziegler, Leiter des kantonalen Amts für Wald und Wild, zeigt. «Sofern die Wetterprognosen eintreffen, wird es im Kanton Zug kein Feuerverbot geben», sagt der Fachmann. Trotz der aktuellen Hitze habe es Mitte Juli noch genügend Niederschläge gegeben, ausserdem werde am Wochenende Regen erwartet. Die Waldbrandgefahr im Kanton Zug ist aktuell auf der Stufe «mässig». (rh)

Oberägeri

Start der Bundesfeier im Festzelt am See ist um 18 Uhr. Nach einer musikalischen Begrüssung durch die Huonders offeriert die Gemeinde ein gratis Risotto. Das Grusswort des Gemeinderats überbringt Evelyn Rust, gefolgt von der Rede durch Eishockey-Nationalmannschaftscoach Patrick Fischer um 20 Uhr. Für Unterhaltung sorgt die Harmoniemusik Oberägeri um 20.15Uhr. Die Tambouren-Gruppe Steinen gestaltet einen Showblock innerhalb des Abendprogramms. Dieser beginnt um 21.15 Uhr.

Walchwil

Gefeiert wird an der Zuger Riviera auf dem Pausenplatz des Schulhauses Oeltrotten. Das Programm beginnt mit einem «Gottesdienst für die Heimat» in der katholischen Pfarrkirche um 17.30 Uhr. Der Festanlass beginnt um 18.30 Uhr mit einem Apéro und Musik von Bruno Inderbitzin, Joe Wiget und Co. Ab 19 Uhr wartet ein Grillplausch auf die Besucher. Um 20.15 Uhr ertönen die Bärgtrychler und Stefan Hermann, Gemeindepräsident, hält die Begrüssung. Nach den Auftritten der Alphorngruppe Echo vo de Bärenegg und der Kindertrachtengruppe Walchwil hält Festredner Thomas Hürlimann, Schriftsteller, um 20.55 Uhr seine Rede. Danach gibt’s Musik, unter anderem vom Jodlerklub Edelweiss und der Musikgesellschaft Walchwil. Der Anlass im Freien findet bei jedem Wetter statt.

Menzingen

Die Feier findet in der Schützenmatt statt und beginnt um 18.30 Uhr mit einem Apéro, offeriert von der Einwohnergemeinde. Das eigentliche Programm startet um 19 Uhr mit der Begrüssung durch den Gemeindepräsidenten Andreas Etter. Nach einer Darbietung der Kindertrachtentanzgruppe hält Margrith Bumbacher aus Menzingen die Festansprache. Anschliessend geht der Festbetrieb weiter mit Risotto und Grill. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Turbo-Örgeler vom Ägerital.

Neuheim

Die kleine, aber feine Feier auf dem Josefsgütsch wird vom Billard und Bar Verein organisiert und beginnt bereits am 31. Juli. Ab 17 Uhr herrscht Barbetrieb. Das Essen für die Feuerstelle muss selber mitgebracht werden. Am 1. August dann gibt es ab 16 Uhr ein Höhenfeuer und die Bar ist wiederum ab 17 Uhr offen. Später werden die Feuerstelle und eine Feuerschale betrieben, das Essen muss wiederum selber gebracht werden.

Oberwil

Die Nachbarschaft Oberwil-Gimenen und der 3. Löschzug Oberwil laden am Mittwoch, 31. Juli, zum Tellenörtlifest am See. Ab 18.30 Uhr ist die Festwirtschaft offen, um 19 Uhr spielt die Oberwiler Dorfmusik. Um 20 Uhr äussert Silvia Thalmann-Gut, Zuger Regierungsrätin und Volkswirtschaftsdirektorin aus Oberwil, ihre Gedanken zum 1. August. Um 22 Uhr wird das Tellenörtli-Feuer entfacht.

Brunch auf dem Bauernhof

Zum Auftakt des Nationalfeiertags laden fünf Bauernbetriebe im Kanton Zug dieses Jahr zu einem feinen und reichhaltigen «Buure-Zmorge» auf ihren Hof ein. Es sind dies die Familie Susanne und Roland Scherer, Niederwil 6 in Cham, Daniel Rüttimann, Hünenbergerstrasse 76 in Cham, Familie Wyss-Iten, Hintertann in Oberägeri, Familie Daniel und Rebecca Weiss, Mittelmatt auf dem Zugerberg, und Beat Iten, Oberfurren 1 in Unterägeri. Der Brunch beginnt um 9 Uhr. Eine Anmeldung bis spätestens 30. Juli ist erwünscht, weitere Infos und die Kontakte gibt es unter www.brunch.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.