Leserbrief

Das Problem ist bekannt

«Darf sich der linke Mob alles erlauben?», Ausgabe vom 26. September

Drucken
Teilen

Ich verstehe die Empörung bezüglich Klimademo in Bern. Ich verstehe aber vor allem die Klimademonstranten. Ich verstehe, dass sie sich sichtbar machen wollen, denn alle kennen das Problem, es wird immer heisser, trockener, extremer, ja es brennt in weiten teilen der Welt. Gletscher verschwinden, Wasserpegel der Meere bedrohen ganze Küstenregionen und Archipele. Aber wir stören uns an zivilem Ungehorsam, betiteln besorgte, aufgebrachte Menschen als Mob ... na ja wahrscheinlich sind wir jetzt schon verlorene Kreaturen.

Ich bin mit den Demonstranten völlig einverstanden, Krisen und dringlichste Veränderungen brauchen aussergewöhnliche Massnahmen. Erwachen wir doch endlich und beginnen unser Verhalten zu ändern, sonst werden wir unweigerlich verbrennen, verdursten, ertrinken, oder uns gegenseitig umbringen. Noch Fragen?

Marcel Robert Schneider, Cham