Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Programm "Project Humanity"

Eveline Steinger und Andrea Müller, Dozentinnen an der PH Zug, leiteten in Minsk eine Weiterbildung. Gastgeber waren die Pedagogical State University Belarus und das Belarussische Rote Kreuz. Das Departement für Entwicklung und Zusammenarbeit des Bundes (DEZA) gab den Auftrag zum Project Humanity, welches in Zusammenarbeit mit der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) und relevanten Bildungspartnern aus dem Ausland zustande kam. Für das Projekt schulen die beiden Dozentinnen Bildungsfachleute sowie humanitäre Akteure in pädagogischen Ansätzen und Methoden, die es ihnen ermöglichen, mit Jugendlichen und Erwachsenen Lernatmosphären zu schaffen, um sie für humanitäre Fragen zu sensibilisieren, Meinungsbildung zu fördern und sie in ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken. Der Workshop in Minsk war der Anfang eines 2-jährigen Studienganges und stellt ein kleiner Baustein in der Weiterbildung der Teilnehmer dar.

sta

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.