Leserbrief

Das Recht der Wahl wahrnehmen

Zu den Ersatzwahlen in den reformierten Kirchenrat des Kantons Zug

Hören
Drucken
Teilen

Schon bald, am 19. Januar, findet bereits der zweite Wahlgang für die Ersatzwahl in den Kirchenrat der Reformierten Kirche Kanton Zug statt. Mit Andreas Blank stellt sich ein bürgerlicher und bestens qualifizierter Mitbürger dieser wichtigen Wahl.

Ich lernte Andreas Blank seinerzeit im Grossen Kirchgemeinderat Zug (GKGR) als sehr engagierte, profilierte und stets dossierfeste Persönlichkeit gut kennen und schätzen. Er ist bereit, sich mit seinem beruflichen Hintergrund und seiner langjährigen Erfahrung im GKGR und in der Geschäftsprüfungskommission (GPK) als starke Führungskraft im reformierten Kirchenrat einzusetzen.

Darum gebe ich meine Stimme Andreas Blank, damit auch meine bürgerlichen Anliegen in unserer Kirchgemeinde gut vertreten sind. Wichtig ist aber auch Ihre Stimme, geschätzte Reformierte, damit die Wahlbeteiligung diesem Exekutivamt auch würdig ist. Nehmen Sie Ihre diesbezüglichen Rechte wahr und gehen Sie noch heute wählen.

Philip C. Brunner, ehemaliges Mitglied des Grossen Kirchgemeinderates, Zug