Das Theater Casino Zug hat eine neue Intendantin

Katrin Kolo übernimmt per Anfang November die künstlerische Leitung des Hauses als Nachfolgerin von Samuel Steinemann.

Merken
Drucken
Teilen

(fae/pd) Der langjährige Intendant der Theater und Musikgesellschaft Zug (TMGZ), Samuel Steinemann, wird als Gesamtleiter ans Künstlerhaus Boswil wechseln. Nach Bekanntgabe seiner Demission ist die Vakanz ausgeschrieben worden. «Diese Ausschreibung ist auf grosses Interesse aus der Branche gestossen», sagt Johannes Stöckli, Vorstandspräsident der Theater- und Musikgesellschaft Zug, hierzu. «Unterstützt durch eine Findungskommission, die die eingegangenen Bewerbungen geprüft hat, freut sich der Vorstand sehr, in Katrin Kolo die richtige Nachfolgerin gefunden zu haben», so Stöckli weiter.

Die designierte Intendantin freut sich gemäss TMGZ auf die Arbeit an einem Vielsparten-Haus, eine Herausforderung, die das Theater Casino Zug in mehrfacher Hinsicht bietet. Die programmatische Vielfalt soll unbedingt erhalten bleiben, so dass der Zuger Bevölkerung in den verschiedenen Sparten weiterhin kulturelle Unterhaltung auf hohem Niveau geboten wird. Katrin Kolo ist überzeugt, dass in Zug auch Potential für Neues vorhanden ist. Dazu äussert sie sich: «Ich glaube an die Kreativkraft von Zug.» Die gebürtige Münchnerin mit Schweizer Staatsbürgerschaft erhielt eine tänzerische Ausbildung in München und an der Ballettakademie Stockholm. Zudem weist sie ein Diplom in Volkswirtschaftslehre der Ludwig-Maximilians-Universität München und den Master in Transdisziplinarität der Zürcher Hochschule der Künste vor.

Prägende Jahre an der Bayerischen Staatsoper

Sie hatte verschiedene Führungspositionen in der Kultur inne, darunter das Management des Choreographen Joachim Schlömer, die Co-Leitung des Tanzhauses Zürich und die Leitung der Geschäftsstelle der Festspiele Zürich. In ihren eigenen künstlerisch forschenden Arbeiten setzt sich Katrin Kolo mit dem Genre Oper sowie zeitgenössischen Kreations- und Kollaborationsformen an der Schnittstelle von Kunst, Organisation und Gesellschaft auseinander. Sehr geprägt wurde Katrin Kolo durch nahezu 20 Jahre Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper insbesondere unter der Intendanz von Sir Peter Jonas. Katrin Kolo lebt zurzeit mit ihrer Familie in Zürich, ein Umzug nach Zug ist jedoch in Planung, so dass sie näher bei ihrem neuen Tätigkeitsumfeld sein wird.