Deponie Rüti geht in Betrieb

Auf Chamer Boden kippen bald die ersten Lastwagen Erde in die neue Mulde. In Risch stockt die Causa Stockeri dagegen weiter.

Merken
Drucken
Teilen
Der Damm für die neue Erddeponie steht: Die Lastwagen können kommen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Der Damm für die neue Erddeponie steht: Die Lastwagen können kommen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Deponie Rüti in Cham kann Ende Februar in Betrieb genommen werden. Diese entlastet den Kanton vorübergehend auf der Suche nach neuen Deponien aufgrund des rasanten Zuger Baubooms. In der Mulde sollen während vier Jahren rund 450'000 Kubikmeter sauberer Erdaushub gelagert werden.

Nach wie vor ungelöst ist die Zukunft der Deponie Stockeri in Risch. Wie Baudirektor Heinz Tännler mitteilt, werden dort derzeit Erschliessungsvarianten geprüft. Der Weg zur geplanten Deponie Stockeri auf dem Gebiet der Gemeinde Risch harzt deshalb noch, weil sich die Anwohnern unter anderem wegen der Zufahrtswege der Lastwagen auf die Deponie Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Weg zur Schule machen.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung oder im E-Paper.