Der barfüssige Räuber sitzt in Haft

Die Zuger Polizei hat einen Raubüberfall auf eine Barkeeperin in der Stadt Zug aufgeklärt. Überführt wurde der 33-jährige Türke mittels DNA.

Drucken
Teilen
Der Türke überfiel die Bar «The Date» in Zug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Der Türke überfiel die Bar «The Date» in Zug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Nach dem Raubüberfall auf eine Barkeeperin am Bundesplatz in Zug am 23. September, konnten die Spezialisten der Zuger Polizei eine DNA-Spur an einem Glas Bier sichern, aus dem der Täter zuvor getrunken hatte.

Der Hinweis führte zu einem 33-jährigen Türken aus dem Kanton Schwyz, der in einem Zürcher Gefängnis gerade eine Massnahme durchlief. Aufgrund eines Festnahmebefehls der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wurde der Mann nach seiner Entlassung in Zürich verhaftet und nach Zug überführt.

Im Zuge der Strafuntersuchung zeigte sich der Mann geständig. Er habe das Geld gebraucht, um seine Drogenabhängigkeit zu finanzieren, sagte er gegenüber der Zuger Staatsanwaltschaft.

Der 33-Jährige ist in Untersuchungshaft. Er steht ebenfalls im Verdacht, im Kanton Schwyz Einbruchdiebstähle begangen zu haben.

pd/rem