Der Chamer Fuss- und Veloweg wird ab dem 23. März saniert werden

Durch die intensive Nutzung des Wegs in den letzten Jahren mussten regelmässig Schlaglöcher ausgebessert werden. Jetzt strebt die Stadt Zug eine dauerhafte Lösung an.

Drucken
Teilen
Auf dem Weg müssen immer wieder Schlaglöcher aufgefüllt werden.

Auf dem Weg müssen immer wieder Schlaglöcher aufgefüllt werden.

Bild: Stadt zug/PD

(bier) Die Abteilung Tiefbau der Stadt Zug wird den Chamer Fussweg vom 23. bis 27. März umfassend sanieren. Um eine langfristige Gebrauchstauglichkeit sicherzustellen, wird die bestehende Kiesfläche erneuert, teilen die Verantwortlichen mit.

Zwischen Choller und Brüggli wird der Weg in dieser Zeit gesperrt. Die Fussgänger werden  entlang des Seeufers umgeleitet, die Velofahrer nutzen während der Sanierung die Verbindung via Sagi- und Chollerstrasse über den kantonalen Radweg Riedmatt-Zug bis zur neuen Lorze, heisst es besagter Mitteilung weiter.