Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Fasnachtsreporterin freut sich bereits aufs nächste Jahr

Fasnachtsreporterin Sabrina (20) aus Baar, die bei der Guggenmusik Los Contineros Trompete spielt, hat uns während der fünften Jahreszeit täglich mit einem Selfie berichtet, wie es ihr geht. Müde, aber zufrieden hat sie am Dienstag wieder mit der Uni gestartet.

Fasnachtsdienstag, 5. März, «Zurück im Alltag»

«Heute holte mich die Realität wieder ein, konnte ich mich doch nicht vor der Uni drücken. Um 6 Uhr in der früh weckte mich der Wecker, und nicht mal am Schmudo war ich so müde wie heute. Aber am Abend gilt es dann in Hünenberg, die Fasnacht 2019 mit einer grandiosen Abschiedsparty zu verabschieden, traurig aber wahr. Doch die Vorfreude auf die Fasnacht 2020 ist schon wieder jetzt riesengross.»

Fasnachtsmontag, 4. März, «Fahrt ins Blaue»

«Heute stand die ‹Fahrt ins Blaue› an, und die Carfahrt führte uns nach Andermatt, wo wir mit dem Après-Ski-Bahnwagen bis nach Disentis fuhren und mit Holdrio, Kafi-Luz und guter Laune die vorbeiziehende Berglandschaft bewunderten. Danach ging es in die Etter-Destillerie, um uns über den Destillerie-Vorgang zu informieren, die edlen Brände aber natürlich auch selber zu degustieren. Gewappnet ging es sodann an den Guggen-Contest nach Baar.»

Fasnachtssonntag, 3. März, «On Tour»

«Contis on Tour, heute in Cham am Umzug. Mit mehr oder weniger Nachwehen vom Vortag marschierten wir die Route ab und schlossen in Cham mit einem Konzert ab. Danach ging es mit bester Laune nach Baar, wo wir den Tag feuchtfröhlich ausklingen liessen.»

Fasnachtssamstag, 2. März, «Mit Leidenschaft dabei»

«Unstoppable - so heisst nicht nur ein Lied, das wir spielen, so geht es uns heute auch. Wir sind unterwegs am traditionellen Herti-Umzug mit unserem Jubiläums-Barwagen und am ‹Müürig› in Cham spielten wir mit derselben Motivation und Leidenschaft wie bisher.»

Fasnachtsfreitag, 1. März, «Superstimmung»

«Es ist Freitag, und fast alle sind wieder fit und munter. Heute spielten wir am Umzug in Steinhausen sowie am Abend an der Guggernacht und am Chlämmerball in Hünenberg. Die Stimmung unter uns ist super, denn nicht ohne Grund ist die Fasnachtszeit die schönste Zeit des Jahres. In diesem Sinne: Prost.»

Schmutziger Donnerstag, 28. Februar, «Durchzechte Nacht»

«Es ist Schmudo, und wir haben vor der Zuger Chesslete kein Auge zugetan, stattdessen haben wir die Nacht gemütlich durchgefeiert, wie man an meiner wenigen Schminke und den müden Augen erkennen kann. Wir geniessen aber nicht nur unsere eigenen Auftritte bei diesem traumhaft schönen Wetter, sondern trinken auch das eine oder andere ‹Fröschli› auf die anderen Guggenmusiken.»

Mittwoch, 27. Februar, «Schminkzeit»

«Der Mittwoch vor dem Schmudo: Wir machen uns mit der Guggenmusik langsam parat für den Start der fünften Jahreszeit. Alle sind noch fit, frisch und munter. Mal schauen, ob das morgen immer noch so ist.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.