Der EVZ-Ehrenpräsident Georg Keiser ist 93-jährig gestorben

Am Donnerstag, 17. September, ist der langjährige EVZ-Präsident Georg Keiser gestorben. Er führte den EVZ durch die turbulenten 1980er-Jahren.

Marco Morosoli
Drucken
Teilen
Der ehemalige Präsident des EV Zug, Georg Keiser, ist gestorben.

Der ehemalige Präsident des EV Zug, Georg Keiser, ist gestorben.

Bild: Fabienne Arnet (Zug, 22. September 2004)

Wie der EV Zug auf seiner Homepage schreibt, ist am Donnerstag, 17. September 2020, der langjährige Präsident Georg Keiser im Alter von 93 Jahren gestorben.

Der langjährige Chefarzt des Zuger Bürger- und späteren Kantonsspitals (1967-1992) übernahm den Zuger Eishockeyverein im Januar 1981. Die Zentralschweizer standen am Ende der Spielzeit 1981/82 vor dem finanziellen und sportlichen Abgrund. Den Fall in die 1. Liga hat Keiser nicht mehr verhindern können. Er schaffte es aber zusammen mit dem Kinderarzt Josef Havlik und dem damaligen Leiter des Kunsteisbahn, Louis Wettstein, das Vereinsschiff wieder in ruhigere Wasser zu lenken.

Keiser holte Grosssponsor zum EVZ

Dank dem Umstand, dass Georg Keiser im Kanton Zug gut vernetzt war, schaffte es der EVZ mit einem aussergerichtlichen Nachlassverfahren den Neuanfang zu wagen. So schaffte es der Verstorbene, mit Marc Rich (heute Glencore) einen Grosssponsor an Land zu ziehen. Nach nur einer Saison in der 1. Liga stieg der EVZ wieder in die damalige NLB auf.

In der Saison 85/86 mussten die Zentralschweizer nochmals zittern, doch nach dem Aufstieg in die NLA im Jahre 1987 war dieses Zittern nur noch eine Episode. In der Präsidentschaft von Georg Keiser spielten so bekannte Akteure wie Ivan Hlinka, Red Laurence oder John Fritsche. Das Engagement des kanadischen Coaches und Motivators Andy Murray fällt euch in die Ära Keiser. Nachdem Georg Keiser 1989 Ivan Hlinka als Trainer des EVZ verpflichten wollte, seine Vorstandsmitglieder ihn aber nicht unterstützten, trat Keiser enttäuscht von seinem Amt zurück.

Stammplatz in der Hertihalle

Der Arzt versagte dem EVZ seine Unterstützung aber nicht. In der altehrwürdigen Zuger Hertihalle war sein Platz auf der Treppe zur kleinen Tribüne. In der Bossard-Arena verfolgte er die EVZ-Partien dann auf seinem Ehrenpräsidentenplatz. Was rund um den EVZ lief, interessierte ihn immer.

Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte Georg Keiser an der EVZ-Gala zum 50-Jahr-Jubiläum am 5. Mai 2017 in der Bossard-Arena. Der EVZ wird dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren. Der EVZ schreibt dazu, dass die Organisation Georg Keiser als prägende Persönlichkeit in Erinnerung behalten werde. Seinen Platz in der Klubgeschichte werde der Verstorbene Georg Keiser für immer behalten.