Der FC Rotkreuz verpasst die Hauptrunde im Schweizer Cup

Der FCR hat das Cup-Qualifikationsspiel zweier Teams aus der 2. Liga interregional gegen Sierre 2:3 verloren. Dabei begann die Partie vielversprechend für das ambitionierte Team.

Drucken
Teilen

(bier) Dragan Gyorgiev erzielte in der 22. Minute den Führungstreffer. Doch die Walliser drehten die Partie bis zur Pause. Mit dem Tor zum 3:1 entschieden die Gäste die Partie in der 77. Minute für sich. Cvetan Churlinov betrieb mit dem zweiten Treffer für die Rotkreuzer in der Nachspielzeit nur noch Resultatkosmetik.

Impressionen vom Zugerlandcup. Der Torschütze Lukas Riedmann (7 rechts) vom SC Cham lässt sich feiern (Bild: Matthias Jurt, Rotkreuz, 1. August 2020)

Impressionen vom Zugerlandcup.

Der Torschütze Lukas Riedmann (7 rechts) vom SC Cham lässt sich feiern

(Bild: Matthias Jurt, Rotkreuz, 1. August 2020)

Matthias Jurt/ Zuger Zeitung

Sierre zieht damit in die Hauptrunde des Schweizer Cups ein. Der FCR kann indes den Fokus auf die Meisterschaft legen. Diese beginnt für das Team am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel bei den Blue Stars in Zürich.

Das Telegramm finden Sie hier.

Mehr zum Thema