DER HÖCHSTE ZUGER: Pezzatti: «Wir müssen in die Höhe bauen»

Zug soll wirtschaftlich und bezüglich Steuern attraktiv sein. Für Kantonsratspräsident Bruno Pezzatti gibt es ein Aber.

Drucken
Teilen
Ein Hochhaus in Zug. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Ein Hochhaus in Zug. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Edlibacher Bruno Pezzatti (58) ist als Kantonsratspräsident der höchste Zuger. Er nennt zu Stichworten seine persönliche Meinung. 

Wachstum und Entwicklung
«Zum Erfolgsrezept des Kantons gehören gute Lebensbedingungen für die Bevölkerung und gute Rahmenbedingungen für die Wirtschaft. Dazu müssen wir Sorge tragen»

Wohnen
«Die Vorlage für preisgünstigen Wohnungsbau ist wichtig. Aber: Die Ressourcen sind beschränkt. Wir müssen vermehrt in die Höhe bauen»

Finanzen
«Wir verfügen momentan über eine gesunde Finanzlage. Dafür werden wir von anderen Kantonen auch beneidet. Nur: Wir müssen sehr wachsam und sparsam sein.

Freddy Trütsch

Die ausführliche Meinung diesen und weiteren Stichworten lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.