Der Kanton passt den Richtplan an

Der Kanton Zug will den Richtplan teilweise überarbeiten. Neu soll der Lienisberg in Walchwil als Erholungsgebiet festgelegt werden. Zudem soll die in Walchwil geplante 1,7 Kilometer lange Doppelspurinsel für Züge eingetragen werden.

Drucken
Teilen

Dies macht Änderungen in den Richtplankapiteln «Erholung und Sport» und «nationaler und internationaler Bahnverkehr» nötig. Der Kanton lädt die Bevölkerung ein, Vorschläge einzubringen und an den geplanten Änderungen mitzuwirken, wie die Baudirektion am Freitag mitteilte.

Die Anpassung liegt vom 1. Oktober bis zum 29. November öffentlich auf. Die Baudirektion prüfe die eingesandten Vorschläge. Anschliessend wird der Regierungsrat die Anpassung dem Kantonsrat beantragen. Dieser werde das Geschäft voraussichtlich im Frühjahr 2012 behandeln.

sda/ks