Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Kanton setzt auf Praxisbesuche

Asyl zg. Kranke oder verunfallte Asylsuchende, die nach ihrem Aufenthalt im Bundesasylzentrum dem Kanton Zug zugeteilt werden, werden Hausärzten zugewiesen. Der Kontakt läuft über den Sozialdienst des Kantons Zug. Dabei werde darauf geachtet, dass die jeweilige Arztpraxis in der Nähe des Wohnsitzes des Patienten liegt, sagt Martin Hošek, Bereichsleiter Sozialdienst Asyl. «Wir sind überzeugt, dass es auch der Integration dient, wenn Asylsuchende dieselben Strukturen im Gesundheitssystem benutzen wie Einheimische.»

Übernommen werden die Kosten – sofern es sich um Leistungen aus der obligatorischen Grundversicherung handelt – von der Krankenkasse. Asylsuchende unterstehen wie alle anderen Bewohner der Schweiz der obligatorischen Krankenversicherung. Im Kanton Zug stehen ihnen somit dieselben Behandlungen offen wie den anderen Grundversicherten. Einschränkungen gibt es bei Behandlungen durch den Zahnarzt. Bis zu einem Betrag von 500 Franken dürfen die Asylsuchenden im Notfall behandelt werden. Liegt eine Behandlung voraussichtlich oberhalb dieser Kostengrenze, braucht es eine Offerte und ein Gesuch um Kostengutsprache des Zahnarztes an die sozialen Dienste Asyl des Kantons Zug. Gemäss Hošek gilt es einzig und allein zu gewährleisten, dass die Asylsuchenden in Bezug auf ihre Zähne schmerzfrei sind und dass sie kauen können. Zahnbehandlungen, die darüber hinausgehen, werden nicht bezahlt.

Im Allgemeinen kann der Kanton bei grösseren sprachlichen Hürden zwischen Patient und Arzt einen Dolmetscher der Caritas Luzern aufbieten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.