Der Kanton stellt Ideen vor, um Stress mit den Kindern in der Freizeit zu verhindern

Die Ideensammlung «Kinder und Jugendliche im Fernunterricht und in den Ferien begleiten» sei ein Fundus an Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Drucken
Teilen
So sollen die Kinder in den Ferien nicht aussehen.

So sollen die Kinder in den Ferien nicht aussehen.

Symboldbild: Patrik Pauli

«Gelangweilte Kinder und gestresste Eltern sind keine einfache Mischung», schreibt die Bildungsdirektion des Kantons Zug in einer Medienmitteilung. «Mit Spiel und Spass im Familienkreis, Freiräumen für eigenständige Beschäftigung und Rückzugsmöglichkeiten sowie bewusster Kommunikation» könne dagegen vorgegangen werden.

Als Massnahme gegen die Langeweile hat sie eine Zusammenstellung von Aktivitäten online gestellt. Die Ideensammlung «Kinder und Jugendliche im Fernunterricht und in den Ferien begleiten» sei ein Fundus an Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. «Sie zeigt auf, wie Strukturen den Familienalltag erleichtern und erläutert Strategien, wie Kinder und Jugendliche zum Mitmachen ermuntert werden können.»

Die Zusammenstellung der Ideen finden Sie hier: Ideensammlung Eltern_Beschäftigungen in den Ferien und Tipps für den Fernunterricht Version 8.4.2020.pdf