Der LK Zug bezwingt den Schweizer Cupsieger souverän

Die Zuger Handballerinnen haben die Spono Eagles in der SPL1-Finalrunde vor 250 Zuschauern mit 33:25 besiegt. Am Sonntag geht es zum Spitzenkampf.

Drucken
Teilen
Jacqueline Hasler-Petrig erzielt das insgesamt 1500. Tor der Zugerinnen gegen die Nottwilerinnen. (Bild: Stefan Kaiser, Zug, 23. Februar 2019)

Jacqueline Hasler-Petrig erzielt das insgesamt 1500. Tor der Zugerinnen gegen die Nottwilerinnen. (Bild: Stefan Kaiser, Zug, 23. Februar 2019)

(bier) Der LK Zug lag gegen den Cupsieger Spono Eagles zu keinem Zeitpunkt der Partie in Rückstand und führte zur Halbzeitpause schon beruhigend mit 19:11. Das 1500. Tor für die Zugerinnen seit der Aufzeichnung der Begegnungen dieser beiden Teams erzielte Jacqueline Hasler-Petrig (zum 8:5).

Am Sonntag gastieren die erstplatzierten Zugerinnen in St. Gallen beim zweitplatzierten LC Brühl (17.00, Kreuzbleiche). Diese beiden Mannschaften stehen bereits als Teilnehmer an der Finalserie fest.

Zug – Spono Eagles 33:25 (19:11)
Sporthalle. – 250 Zuschauer. – Zug: Ort; Wegmüller, Traber (4), Hasler-Petrig (4), Scherer (7), Cavallari (4), Pavic (3), Stutz (1), M. Betschart, D. Betschart (3), Javet, Kähr (4), Estermann (1), Hess (2). – Spono: Schüpbach, Troxler; Wick (2), Hüsler (4), Jund, Hauptlin (1), Spaar (1), Aselmeyer (7), Schenk, Amrein (1), Calchini (3), Ljubas (6).

Mehr zur SPL1-Finalrunde gibt es hier.

LKZ steht im Final

Nun ist es definitiv. Der LK Zug steht im SPL1 Playoff-Final. Verdientermassen sicherten sich die Zugerinnen vier Runden vor Schluss der Finalrunde das Endspiel-Ticket.
Michael Wyss

HANDBALL: Nun klettert Kähr im Handball

Kaum hat Daphne Gautschi den LK Zug Richtung Ausland verlassen, ist schon das nächste Talent auf dem Vormarsch. Charlotte Kähr (16) besticht beim LKZ und im U20-Nationalteam mit ihrer Wurfkraft.