Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Masterplan Velo: «Bike to School»

Das Dossier behandelt die Veloverbindungen von bevölkerungsreichen und kinderreichen Wohngebieten in der Stadt Zug und Oberwil, zum Oberstufenschulhaus Loreto, zur Kantonsschule sowie zur Musikschule. Gemäss Vorgaben des Stadtparlamentes ist es das Ziel, sichere, möglichst direkte und komfortable Veloverbindungen zu schaffen. Zusätzlich soll die Stadt attraktiver und sicherer werden für Velofahrer. Gemäss Masterplan erhofft sich die Stadt, so den Anteil an Velofahrten zu erhöhen. Dieser betrug bei der letzten Erhebung im Mai 2011 noch 6 Prozent. In anderen Städten beträgt der Anteil an Velofahrten bis zu 14 Prozent. Im schweizweiten Durchschnitt liegt er bei unter 5 Prozent.

Am meisten Velofahrten gibt es im regelmässigen Pendlerverkehr: 40 Prozent aller Fahrten fallen in diesen Bereich. Wovon mehr als die Hälfte von Personen in Ausbildung getätigt werden. Darauf folgt der Zweck «Einkauf» mit 13 Prozent.

Die Studie listet die Problemstellen auf. Die kurzfristig umsetzbaren Massnahmen will die Stadt bis Anfang des kommenden Jahres umsetzen. Für komplexere Situationen, wie beispielsweise die Veloführung an der Alpenstrasse, benötigte es Vertiefungsstudien. Die Massnahmen daraus will die Stadt bis Ende Jahr vorstellen. (zg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.