Der Neue hat ein Handicap

Der Gesundheitsdirektor des Kantons Zug Urs Hürlimann ist mit Gemeindepräsidentin Regula Hürlimann verheiratet – und hat darum in der Regierung nur ein eingeschränktes Mitspracherecht.

Drucken
Teilen
Urs Hürlimann: Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Zug. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Urs Hürlimann: Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Zug. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der amtsjunge Regierungsrat Urs Hürlimann ist mit Regula Hürlimann, der Gemeindepräsidentin von Hünenberg verheiratet – eine Bindung, die dem kantonalen Exekutivpolitiker zumindest schon einmal zum Nachteil gereichte: Bei der Diskussion des Regierungsrats um den Standort der Kantonsschule trat er in den Ausstand. Seine Frau hatte sich zuvor mit anderen Gemeindepräsidenten für eine Kantonsschule im Ennetsee stark gemacht.

Die beiden Zuger Politiker und Eheleute sehen in ihrer Verbindung kein Problem. Sie halten fest, dass bei ihnen zu Hause nicht darüber gesprochen werde, was im Regierungsrat diskutiert werde. Die Zuger Regierung aber sieht das ein wenig anders. Wegen des möglichen Interessenkonflikts wurde bei einer externen Fachperson nun ein Gutachten in Auftrag gegeben.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.