Deutscher Autofahrer baut Selbstunfall

Am Freitag ist bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A4 bei Rotkreuz ein 24-jähriger Deutscher verletzt worden. Sein linkes Vorderrad riss ab und flog mit anderen Teilen des Fahrzeugs durch die Luft.

Drucken
Teilen
Der Vorderteil des Autos des Deutschen Lenkers. (Bild: Zuger Polizei)

Der Vorderteil des Autos des Deutschen Lenkers. (Bild: Zuger Polizei)

Der deutsche Lenker war gegen 16.30 Uhr von Luzern in Richtung Küssnacht unterwegs. Kurz nach der Einfahrt Rotkreuz kollidierte er mit seinem Auto aus bisher nicht bekannten Gründen mit der Mittelleitplanke, wie die Zuger Polizei am Samstag mitteilte.

Beim Aufprall löste sich das linke Vorderrad und flog zusammen mit weiteren Fahrzeugteilen durch die Luft. Ein nachfolgendes Auto und zwei Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn wurden von herumfliegenden Autoteilen getroffen. An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der verletzte Unfallverursacher wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

sda/ks