Die Abschlussprüfungen an den Zuger Mittelschulen finden statt

Trotz der Coronakrise sollen die Abschlussprüfungen an den Zuger Mittelschulen durchgeführt werden, allerdings ohne mündliche Prüfungen.

Merken
Drucken
Teilen

(mua) Die Schulkommission der Mittelschulen hat aufgrund der Coronakrise festgelegt, auf die Durchführung der mündlichen Abschlussprüfungen an den kantonalen Mittelschulen zu verzichten. Dieser Entscheid musste aus organisatorischen Gründen früh gefällt werden. Die schriftlichen Maturaprüfungen sollen laut der Zuger Bildungsdirektion unter Einhaltung der Hygienemassnahmen des Bundesamts für Gesundheit durchgeführt werden. Die Abschlussprüfungen werden zu regulären Abschlusszeugnissen führen, welche zu einem Zutritt an Universitäten und Hochschulen berechtigen.

Zeugnisse kantonale Mittelschulen

Bei den Schülerinnen und Schülern, welche nicht einer Abschlussklasse angehören, werde die Promotion ausgesetzt, heisst es weiter in der Mitteilung. Diese Schülerinnen und Schüler treten in die nächsthöhere Klasse ein. Schülerinnen und Schüler mit einer ungünstigen Prognose für den Verbleib an einer kantonalen Mittelschule werden bezüglich Fortsetzung ihrer Bildungslaufbahn speziell beraten.

Zeugnisse gemeindliche Schulen

Über den Umgang mit den Zeugnissen und der Beurteilung auf Ebene der gemeindlichen Schulen entscheidet der Bildungsrat. Entsprechende Varianten sind als vorbehaltene Entschlüsse in Erarbeitung. Der Bildungsrat fällt seinen Entscheid nach dem Entscheid des Bundesrates über die Vorgaben für die Schulen nach dem 19. April.