Die besten Jasser werden gesucht

Cham will sich erneut als Austragungsort für den Donnschtig-Jass qualifizieren.

Drucken
Teilen
Das Chamer Donnschtig-Jass-OK mit Silja Studer, André Keusch, Marc Amgwerd und Sara Hübscher (von links).

Das Chamer Donnschtig-Jass-OK mit Silja Studer, André Keusch, Marc Amgwerd und Sara Hübscher (von links).

Bild: PD

Nachdem es vor fünf Jahren nicht geklappt hat, ergreift Cham erneut die Chance, sich als Austragungsort für den Donnschtig-Jass am 9. Juli zu qualifizieren. Deshalb sind alle geübten Jasserinnen und Jasser aus Cham aufgerufen, sich für das Differenzler-Ausscheidungsturnier von Mitte April anzumelden. Die vier Besten werden sich schliesslich im Jass-Derby gegen Baar messen.

«Wir wurden vom SRF angefragt, ob wir nochmals mitwirken wollen und sagten sofort zu», erklärt Silja Studer, Kommunikationsverantwortliche der Einwohnergemeinde Cham und OK-Mitglied.

Um den «Donnschtig-Jass» nach Cham zu holen, sind erneut die besten Jasserinnen und Jasser der Gemeinde gesucht. Dazu findet am Donnerstag, 16. April, im Pfarreiheim Cham ein Ausscheidungsturnier statt. Gespielt wird dabei ein Differenzler mit verdeckter Ansage. (cb)

Hinweis:
Anmeldung mit Name, Vorname, Adresse, Telefon und Jahrgang an: Einwohnergemeinde Cham, OK Donnschtig-Jass, Dorfplatz 6, 6330 Cham, oder jass@cham.ch. B