Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Chamau nimmt den Betrieb auf

Der Kanton Zug hat den umgebauten Gutsbetrieb Chamau bei Hünenberg dem Landwirtschaftlichen Bildungs-und Beratungszentrum Schluechthof übergeben.
Cornelia Bisch
Gutsbetrieb Chamau: Der vom Kanton umgebaute Gutsbetrieb wird von der Landwirtschaftlichen Schule Schluechthof betrieben. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 04.Juni 2018)

Gutsbetrieb Chamau: Der vom Kanton umgebaute Gutsbetrieb wird von der Landwirtschaftlichen Schule Schluechthof betrieben. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 04.Juni 2018)

Rund 65 Jahre gehörte die Chamau dem Bund. Die ETH Zürich nutzte das Gut für die Forschung, insbesondere im Nutztierbereich. Im Jahre 2010 reifte bei der ETH, der Universität Zürich und dem landwirtschaftlichen Zentrum Strickhof der Entschluss, enger zusammenzuarbeiten und am Standort Strickhof in der Gemeinde Lindau ein neues Nutztier- und Stoffwechselzentrum zu bauen. Aus diesem Grund verkaufte der Bund Mitte August 2012 die Chamau dem Kanton Zug.

Zahlreiche Neu- und Umbauten auf dem Gutsbetrieb Chamau sind in den letzten 18 Monaten für die Nutzung durch das Landwirtschaftliche Bildungs- und Beratungszentrum Schluechthof (LBBZ) in Cham ausgeführt worden. Der Betrieb dient nun als Ausbildungsstätte. Am 16. und 17. Juni 2018 kann die Chamau im Rahmen zweier Tage der offenen Tür besichtigt werden.

Während rund 65 Jahren war der Bund Eigentümer der Chamau. Die ETH Zürich nutzte das Gut für die Forschung vor allem im Nutztierbereich. Als in der Gemeinde Lindau ein neues Nutztier- und Stoffwechselzentrum gebaut wurde, verkaufte der Bund die Chamau dem Kanton Zug. Bauliche Anpassungen im Umfang von rund 7,4 Millionen Franken wurden vorgenommen. Am Montag fand die feierliche Inbetriebnahme des Guts im Beisein von Baudirektor Urs Hürlimann und Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel statt. Auch der Rektor des LBBZ Martin Pfister und zahlreiche Gäste waren anwesend.

Mit dem Erwerb der Chamau erstellte das LBBZ ein neues Bewirtschaftungskonzept. Dessen Eckpunkte sind der fortschrittliche Milchviehbetrieb mit eigener Aufzucht, Schweinehaltung, auf Futterbau ausgerichteter Ackerbau, Obstbau und Direktvermarktung. Der Betrieb wird mit moderner Technik rationell bewirtschaftet und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Milchvieh- und Schweinehaltung sowie Ackerbau werden am Standort Chamau konzentriert, während Aufzucht, Obstbau und Produkteverarbeitung mit Direktvermarktung am Standort Schluechthof in Cham verbleiben.

Laufstall für 75 Kühe

Der neue Milchviehlaufstall für rund 75 Kühe mit Melkroboter und automatischem Fütterungssystem in der Chamau ist bereits in Betrieb. Zusätzlich sind im Erdgeschoss die notwendigen technischen Räume untergebracht. Im Osten des Gebäudes liegt der Laufhof mit darunter liegender Jauchegrube. Für den Eigenbedarf der Elektrizität sorgt eine Fotovoltaik-Anlage. Eine grosse, neu erstellte Remise auf der Westseite dient als Unterstand für die landwirtschaftlichen Maschinen.

Zu den Neubauten zählt ebenfalls eine vierteilige Fahrsiloanlage mit je 500 Kubikmeter Fassungsvermögen. Die Scheune, die bisher als Versuchsstall genutzt wurde, ist in ein Schulungsgebäude für den Praxisunterricht umgebaut worden. Der ehemalige Versuchsstall ist jetzt ein temperierter Multifunktionsraum. Die Schnitzelheizung wurde komplett erneuert und mit dem Einbau eines Rauchgasfilters auf den aktuellen Stand der Technik gebracht.

Umgebaut wurde auch der bestehende Schweinestall. «Die Übergabe des landwirtschaftlichen Betriebes Chamau an das LBBZ bildet den Abschluss einer langen politischen Planung», sagte Regierungsrat Matthias Michel anlässlich der Feier. «Wir können nun beweisen, dass wir in der Lage sind, ein hochmodernes, produktives Zentrum zu führen, dessen Bedeutung auch in die ganze Region ausstrahlen wird.»

Hinweis

Am Samstag und Sonntag, 16. und 17. Juni, öffnet das LBBZ Schluechthof Cham für die interessierte Bevölkerung ihre Tore in der Chamau. An diesen zwei Tagen haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Chamau zu besichtigen und einen Einblick in den Betrieb mit der Schule zu bekommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.