Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Chance auf einen grossen Tag

Fussball Zug 94 spielt morgen gegen Düdingen um den Einzug in die Cup-Hauptrunde (16.00, Herti-Allmend). Das gelang schon letztes Jahr, als der Klub in der 2. Runde mit dem Schweizer Dominator FC Basel das grosse Los zog und vor über 4000 Zuschauern mit 0:1 verlor.

In der aktuellen tristen Situation in der 1.-Liga-Meisterschaft und der Freistellung von Trainer Mark Adams sehnen sich die Zuger umso mehr nach einer positiven Meldung und der Aussicht auf einen grossen Namen als Gegner im kommenden Sommer. Gecoacht werden sie morgen voraussichtlich vom bisherigen Assistenztrainer Enzo Puntillo und von Besnik Reci, Trainer der zweiten Mannschaft (3. Liga).

Es sei denn, die Zuger würden vorher noch einen neuen Cheftrainer für die erste Mannschaft präsentieren, worauf gemäss Sportchef Dusan Ilic durchaus Chancen bestehen: «Wir sind in Gesprächen mit mehreren Kandidaten», sagt Ilic. Neben den selbst kontaktierten Trainern seien auch mehrere Bewerbungen beim Verein eingegangen. «Zug ist eine gute Adresse, trotz der aktuellen Situation», ist der Sportchef überzeugt. Spekulationssubjekte sind beispielsweise Sven Christ, der vor einem Monat in Winterthur entlassen wurde. Oder Andy Egli, der als Feuerwehrmann schon Cham, Langenthal und Zofingen vor dem Abstieg gerettet hat.

Erwartungsgemäss kommentiert Ilic keine Namen. «Wir suchen grundsätzlich nach einer längerfristigen Lösung, aber je nachdem ergibt sich auch eine bis am Saisonende», führt er aus. Ilic sieht im morgigen Match die Chance, «befreit vom Druck, Punkte zu holen, aufzuspielen. Das Team kann Selbstvertrauen tanken – ich bin überzeugt, dass es sich steigern wird.» Florim Mani fehlt gesperrt.

Der Gegner Düdingen belegt in der Gruppe 1 der 1. Liga den siebten Rang und hat neun Punkte mehr auf dem Konto stehen als Zug 94 in der Gruppe 2.

Raphael Biermayr

raphael.biermayr@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.