Schweizer Cup: Die Teams aus Steinhausen und Rotkreuz können direkt in die Hauptrunde einziehen

Am Samstag empfängt der FC Rotkreuz das Team aus Sierre, tags darauf spielt der SC Steinhausen gegen Laufen.

Drucken
Teilen

(bier) Den Fussballern aus Steinhausen und Rotkreuz winkt am Wochenende die Chance, in die erste Hauptrunde des Schweizer Cups einzuziehen. Entgegen anders lautender Informationen können sich die beiden Mannschaften direkt qualifizieren, also mit einem einzigen Sieg. Andere Teams müssen hingegen noch ein Entscheidungsspiel bestreiten, bestätigte die Amateurliga eine Anfrage unserer Zeitung.

Der FC Rotkreuz will sich am Samstag mit einem Sieg von seinem Publikum verabschieden.

Der FC Rotkreuz will sich am Samstag mit einem Sieg von seinem Publikum verabschieden.

Bild: Matthias Jurt, Rotkreuz, 1. August 2020

Der Drittligist Steinhausen, der diese Möglichkeit als per Losentscheid ermittelter «Corona-Regionalcupsieger» erhalten hat, empfängt am Sonntag den Zweitligisten Laufen (Spielbeginn um 14 Uhr, Eschfeld). Wie der Verein mitteilt, wird das Klubhaus bereits ab 10 Uhr geöffnet haben. Schon am Samstag trifft Rotkreuz im Duell zweier Teams aus der 2. Liga interregional im heimischen Sportpark auf Sierre (ab 16 Uhr).

Mehr zum Thema