Die Organisatoren des Sportfests erwarten 3000 Sportler in Zug

Bis Ende Dezember können sich Vereine für das Zentralschweizer Sportfest vom kommenden Sommer anmelden.

Drucken
Teilen

(bier) Vom 5. bis zum 7. Juni 2020 wird in Zug das 17. Zentralschweizer Sportfest stattfinden. Nun ist die Wettkampfausschreibung online, teilen die Organisatoren mit. Das bedeutet, dass sich die interessierten Turn- und Sportvereine ab sofort anmelden können. Die Anmeldefrist läuft bis Ende Dezember.

Die Wettkampfausschreibung ist aber mehr als nur ein Anmeldeformular. Sie definiert im Detail, wie die verschiedenen Wettkämpfe ablaufen und wo sie durchgeführt werden. Das 17. Zentralschweizer Sportfest in wird ein Fest der kurzen Wege. Alle Sportanlagen sind von der Bossard-Arena, dem Zentrum des Sportfests, in maximal 15 Minuten Fussmarsch erreichbar. Es werden mehrteilige Sektionswettkämpfe, Einzel- und Gruppenwettkämpfe geboten, aber auch Akrobatikturnen, Nationalturnen, Faustball, Korbball, Netzball, Unihockey und Volleyball. Auch Personen mit einer geistigen Beeinträchtigung treten zu unterschiedlichen Wettkämpfen an.

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Regierungsrat Martin Pfister rechnet mit 3000 Sportlern. Die Trägervereine sind die Sport Union Ägeri, der TSV Concordia Baar, Männersport Hünenberg, der TV Hünenberg und der Männersportverein der Hochwacht Zug.

Aktivitäten für jedermann

Doch der Anlass richtet sich nicht nur an die Turn- und Sportvereine der Sport Union Schweiz. Das Fest wird am 5. Juni mit einem Bewegungsfest für jedermann eröffnet. Von 14 bis 18 Uhr sind alle eingeladen, entlang der Seepromenade zwischen der Altstadt und der Schützenmatt bei verschiedenen Aktivitäten oder einem Erkundungsrundgang durch die Zuger Altstadt mitzumachen. Das Ziel der Veranstalter lautet, Bewegung und Sport ins Bewusstsein der Leute zu tragen. Darüber hinaus wird natürlich auch ein Unterhaltungsprogramm geboten.