Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Die perfekte Pinzette

Zu den Jugendlichen

Liest man die Zeitung, ist man froh, nicht jünger zu sein. Jeder fünfte Jugendliche hat Übergewicht und bald kann keiner mehr einen Purzelbaum machen. Vor Wochen wurde auch über die Schreibschwäche berichtet (dank Handy). Wird von den Jungen wirklich mehr gefordert oder waren wir «Ü70» nicht resistenter? Ich habe einen Blick in mein Arbeitsbuch von 1963 aus meiner Lehre als Mechaniker geworfen. Es wurde verlangt, dass man täglich Buch führte (nicht lose Blätter, die man hätte wegwerfen können bei einem Pfusch) und es war kein Lineal erlaubt für die geraden Linien. Verlangt wurde für die Vermassung die Normschrift. Werkstücke, die ich damals herstellte, leisten mir immer noch nützliche Dienste.

Besonders nützlich ist die Pinzette. Zu kaufen habe ich bisher kein Produkt gesehen, welches so spitz und robust ist, um kleinste Splitter aus der Haut zu operieren und dennoch sogar Bleche damit zu biegen. Es ist jedes Mal ein Ablöscher, wenn ich heute die KV-Lehrlinge mit zerfetzten Hosen sehe, welche total übermüdet ihre Kippen und Dosen überall fallen lassen (wegen langem Daumentraining am Handy). Ich mache jede Wette, keiner wäre fähig, einen sauberen Flick auf die kaputten Hosen anzubringen weder mit Nadel und Faden noch mit Nähmaschine.

Mich erinnert Schwedens Greta an das Märchen «Des Kaisers neue Kleider». Es hätte tatsächlich auch Demonstranten, welche bereit wären, dass die Verursacher ihre Kosten selbst tragen. Auf «Extra3» wurde ein Arzt gezeigt, welcher behauptete, die Abgase seien gesünder als Luft. Wann werden endlich die Abgasrohre vorne angebracht oder in der Kabine?

Tony Stocklin, Steinhausen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.