Die Prinzessinnen lächeln in die Menge

Konfetti, Bonbons, Trommeln und Trompeten. Kinder überall. Am Donnerstag rief die Zuger Chesslete in der Stadt zur Fasnacht.

Drucken
Teilen
Wer schaut hier alles zu? rosa Prinzessinnen im Knitterkostüm. (Bild: Maria Schmid/Neue ZZ)

Wer schaut hier alles zu? rosa Prinzessinnen im Knitterkostüm. (Bild: Maria Schmid/Neue ZZ)

Ein paar Mexikaner winken wie wild, ein paar Scheichs lachen im Hintergrund, und in der Ferne erklingen Trommeln. Vorne an der Strasse drängen sich Prinzessin, Engelchen, Leopard, Teddy, Drache und Elefant dicht aneinander. Der Wind weht ihnen kalt um ihre Näschen, und es ist gut, dass der Umzug nun beginnt.

Die Mexikaner winken noch wilder. Das Publikum reckt sich. Klein und Gross, Kostümierte und weniger Kostümierte beginnen ihre Hälse zu recken, als die Zuger Guggenmusig Figorowa wild gemustert näher kommt und erste Konfetti rieseln.

Bild: Maria Schmid Neue ZZ
44 Bilder
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ
Bild: Maria Schmid Neue ZZ

Bild: Maria Schmid Neue ZZ

Ein wahrer Bonbonregen

Das Bärchen klatscht gleich mal in die Hände, und der Elefant tritt im Takt von einem Bein aufs andere. «Tüüflisch guet» ist die Fasnachtsgesellschaft Steinhausen unterwegs, und besonders gut finden es Drache & Co. am Strassenrand, dass von diesem Wagen ein wahrer Bonbonregen niedergeht.

Nur die Guggenmusigen, die unter den vielen gelben, grünen und blauen Luftballons die Bahnhofstrasse entlangziehen, haben noch nicht zum optimalen Lärmpegel gefunden – kindgerecht ists aber allemal. «Der Umzug ist toll, weil dieses Jahr wieder die Schüler mitlaufen», findet Alexandra Franco aus Oberwil. Die Leiterin des Chinderhuus Fuchsloch gehört zu Leo, Bär und Elefant und erklärt: «Wir sehen uns traditionell den Umzug der Chesslete in Zug an.»

Und zu sehen gibt es dieses Jahr, da der Umzug nicht in die Ferien fällt, eine Menge (1360, um genau zu sein) Schüler in den prächtigsten Kostümen. Kleine Hexen hexen da vorüber, und die Grossen hüpfen am Strassenrand, süsse Clowns und Prinzessinnen haben ihren Spass, und das Publikum wippt mit. Kuschelige Schafe können Wölkchen zählen, die hinter ihnen herziehen, und Tintenfische wechseln sich mit Quallen ab. Als beste Umzugsgruppe prämiert werden schlussendlich die gossen «Wildwestler» vom Schulhaus Herti.

So richtig Stimmung machen gegen Ende die Tellsymphoniker aus Uri. «Gut» findet die vierjährige Lea Leopard alias Hauser aus Oberwil den Umzug. Ihr kleiner Bruder, Bärchen Finn, war sowieso von Anfang an dieser Meinung. Die Fasnacht weiterfeiern können die beiden noch bei der Konfettischlacht auf dem Bundes- und anschliessend bei der Chinderfasi auf dem Landsgemeindeplatz.

Susanne Holz / Neue ZZ