Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Pulverturm-Nase zieht um

Die Nase am Pulverturm in der Stadt Zug zieht um: Ab Donnerstag verleiht sie dem Haus Zentrum an der Zeughausgasse 9 ein neues Gesicht.
Der Künstler Luca Degunda vor dem Pulverturm mit der Nase. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Der Künstler Luca Degunda vor dem Pulverturm mit der Nase. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Vom 20. September bis 20. Oktober waren die Werke von 23 Zuger Kunstschaffenden über die ganze Stadt verteilt zu sehen. Der Kunstparcours war nur temporär, viele Kunstwerke auf Vergänglichkeit ausgelegt. Erhalten geblieben ist die Installation «Nase» von Luca Degunda, die dem Pulverturm Leben einhauchte. Am Donnerstag ab 9 Uhr wird die Nase abmontiert und an die Zeughausgasse zum Haus Zentrum gefahren. Der Ortswechsel ist laut Mitteilung der Stadt Zug ganz im Sinne des Künstlers Luca Degunda: «Es ist eine Nase, die wandern kann. So wird jedes Mal ein Gebäude neu interpretiert.»

Das Haus Zentrum werde nicht der letzte Stopp sein, muss sich die Nase nach dem Wegzug der Stadtverwaltung an die Gubelstrasse 22 einen neuen Platz suchen.

pd/bep

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.