Die vorerst letzte Vollsperrung der Ägeristrasse in Baar steht an

Die Baudirektion des Kantons Zug führt weitere Bauarbeiten auf der Ägeristrasse in Baar aus. Anfang Juli wird der Strassenabschnitt während zwei Wochen für sämtlichen Verkehr gesperrt.

Drucken
Teilen
Bei der Ägeristrasse in Baar wird im Juli der Deckbelag eingebaut.

Bei der Ägeristrasse in Baar wird im Juli der Deckbelag eingebaut.

Bild: PD

(cro) Die Ägeristrasse in Baar muss im Rahmen ihrer Sanierung ein letztes Mal vollständig gesperrt werden. Wie die kantonale Baudirektion mitteilt, geschiet dies aufgrund der Arbeiten, die für die Tangente Zug/Baar sowie die Kantonsstrasse L im Abschnitt Himmelrich bis zum Knoten Talacher ausgeführt werden müssen. Ab Montag, 6. Juli, bis und mit Sonntag, 19. Juli, - also während den Ferien ‒ wird der erwähnte Strassenabschnitt zwei Wochen lang für sämtlichen Verkehr gesperrt.

Vorsprung auf das Bauprogramm

Die Bauarbeiten umfassen im Wesentlichen den Einbau der obersten Belagsschicht, die de­finitive Markierung und Signalisation sowie die Versetzung der Schächte auf das neue Belagsniveau, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Arbeiten erfolgen, aus Qualitätsgründen und um die Verkehrsbehinderungen möglichst kurz zu halten, während besagter Vollsperrung.

Die signalisierte Umleitung vom Ägerital nach Baar/Zürich und von Baar nach Menzingen und ins Ägerital erfolgt über Edlibach und Neuheim. Eine Verlängerung der Sperrung aufgrund von Witterungseinflüssen bleibt vorbehalten. Die Bauarbeiten für die Kantonsstrasse L, im Abschnitt Margel bis Knoten Talacher können so voraussichtlich mit einem Vorsprung zum vorgesehenen Bauprogramm erfolgreich abgeschlossen werden.

Busverkehr während der Sperrung

Die Busse der ZVB-Linie 34 verkehren vom Bahnhof Baar nur noch bis zur Haltestelle Hof Himmelrich. Die Haltestellen Neuguet und Moos werden während der Vollsperrung nicht bedient. Folglich sind die Berggemeinden nur über Zug erreichbar. Fahrgäste, die in Richtung Talacher–Allenwinden–Oberägeri reisen möchten, nehmen während der Strassensperrung die Verbindungen via Zug Metalli/Bahnhof: die ZVB-Linie 3 oder die SBB-Linie S1 Richtung Zug und die ZVB-Linie 1 Richtung Oberägeri. Informationen zum Fahrplan unter www.zvb.ch.

Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Über die genauen Bautermine informiert das kantonale Tiefbauamt frühzeitig. Ent­sprechende Hinweise finden Sie auf der Webseite www.zg.ch/baustellen. Die Bauherrschaft trifft die nötigen Vorkehrungen, um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken.

Mehr zum Thema

Die Tangente Zug/Baar wird teilweise eröffnet

Ab Ende Juni rollt der Verkehr erstmals über ein Stück der Tangente Zug/Baar. Diese Teileröffnung ist nötig, um die Anpassungen zur Anbindung der Inwilerriedstrasse an die Tangente zu realisieren.