Die Wylägerer exportieren ihre Fasnacht

15'000 Narren treffen sich in Konstanz. Mit dabei ist auch eine grosse Delegation aus Unterägeri.

Drucken
Teilen
So wie hier am heimischen Fasnachtsumzug werden die Wylägerer Nüssler ihr Brauchtum im Ausland zeigen. (Bild: Archiv Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

So wie hier am heimischen Fasnachtsumzug werden die Wylägerer Nüssler ihr Brauchtum im Ausland zeigen. (Bild: Archiv Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Fasnächtler sucht man in Unterägeri am nächsten Wochenende vergeblich. Nicht etwa, dass die Wylägerer Fasnächtler ihre Tradition aufgegeben hätten. Sie zeigen ihre Fasnachtsfiguren wie den Badjöggel oder den Nüssler im nahen Ausland. In Konstanz am Bodensee findet vom 20. bis 22. Januar das Grosse Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) statt. «Wir reisen mit allen Untergruppen an», erklärt Thomas Salvisberg von der WFG. Badjöggel, Nüssler, Wagenbauer, der Narrenrat, das Bomerhüttler Isebähnli, die Guggenmusigen Möschtliblöser und TuriClub und die Ehrengarde werden das Unterägerer Brauchtum in Konstanz vertreten. «Rund 170 Leute sind dabei», so Salvisberg. Die WFG suche sich immer wieder ein Narrentreffen aus, um das Wylägerer Brauchtum einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die VSAN zählt 69 Zünfte als Mitglied. Diese sind in acht Landschaften aufgeteilt. Alle vier Jahre sehen sich die Vereine am Grossen Narrentreffen. Die WFG ist der Landschaft Bodensee-Linzgau-Schweiz zugeteilt. Mit dabei sind dort unter anderem auch die Röllizunft Siebnen oder die Karnöffelzunft Willisau.

van