DIEBSTAHL: Die beiden Diebe kamen mit der Tasche nicht weit

Wenige Minuten nach der Alarmierung konnte die Zuger Polizei dank präzisen Hinweisen und dem couragierten Einschreiten von Passanten einen Dieb und seinen Gehilfen festnehmen. Sie hatten einem Mann eine Tasche gestohlen.

Drucken
Teilen

Am Dienstagabend sass ein 62-jähriger Schweizer zusammen mit einer Begleiterin in der Gartenwirtschaft des Parkhotels Zug. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, legte der Mann dabei seine Aktenmappe und Tasche neben sich auf die Sitzbank. Kurz vor 20 Uhr trat ein Mann aus dem Parkhotel und entwendete beim Vorbeilaufen die Tasche und flüchtete in Richtung Metallstrasse-Baarerstrasse.

Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl, sprang dem Mann hinter her und machte mit Rufen auf sich aufmerksam. Auf der Höhe des Laubenhofs kamen ihm ein 40-jähriger Fussgänger und ein 36-jähriger Radfahrer zu Hilfe. Angesichts der Überzahl der Verfolger liess der Dieb die Tasche fallen. Er zückte ein Messer und hielt so die Verfolger auf Abstand.

Das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges notiert
Der Mann flüchtete zur Baarerstrasse, wo er in das herbeifahrende Auto seines Gehilfen stieg. Eine aufmerksame Passantin notierte sich das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges und meldete dieses der bereits alarmierten Zuger Polizei. Diese löste sofort eine Nahfahndung aus und konnte wenige Minuten nach dem Diebstahl das Fahrzeug in Baar an der Sihlbruggstrasse anhalten und die beiden Männer festnehmen.

Bei den zwei mutmasslichen Tätern handelt es sich um einen 47-jährigen in der Schweiz wohnhaften Algerier (Dieb) und um einen 45-jährigen Schweizer Bürger (Gehilfe, Lenker des Personenwagens). Die Staatsanwaltschaft Zug hat ein Strafverfahren gegen die zwei eröffnet. Sie sind teilweise geständig.

ana