DIEBSTAHL: Räuber nach wenigen Minuten geschnappt

Ein Mann wurde am Donnerstag angegriffen und beraubt. Die mutmasslichen Täter flüchteten, konnten aber wenige Minuten später durch die Zuger Polizei festgenommen werden.

Drucken
Teilen

Der 37-jährige Geschädigte wartete kurz vor 13.30 Uhr bei der Bushaltestelle des Kantonsspitals, als er von einer 34-jährigen Frau und einem 39-jährigen Mann zuerst angesprochen und dann plötzlich angegriffen wurde. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, griff die Frau in die Tasche des Opfers und entnahm daraus rund 150 Franken, während der Mann den 37-Jährigen in den Würgegriff nahm. Danach flüchteten sie in Richtung Stadtzentrum.

Die Angreifer waren dem Opfer offenbar nicht unbekannt, denn es konnte der sofort alarmierten Zuger Polizei sehr präzise Signalementsangaben mitsamt Namensangabe der Frau machen. So war es der Polizei ein Leichtes, die beiden Schweizer nur wenige Minuten später am Kolinplatz festzunehmen. Der Raub wurde zugegeben.

Beim gestohlenen Betrag habe es sich um eine alte Geldschuld gehandelt, die das Opfer nie beglichen habe. Der Mann und die Frau werden sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten
müssen.

ana