Dies hat der Zuger Kantonsrat am 30. April entschieden

So war die erste Sitzung in der Dreifachturnhalle der Kantonsschule in Zug. Unter anderem hat das Parlament über die Änderungen des Datenschutzgesetzes befunden. Die Motion für eine Standesinitiative der SVP wurde nicht überwiesen.

Drucken
Teilen
Der Zuger Kantonsrat tagt coronabedingt in der Dreifachturnhalle der Kanti Zug.
19 Bilder
Zugangskontrolle am Eingang zur Dreifachturnhalle.
Barbara Gysel (SP) trägt eine Schutzmaske.
Die Zugänge sind vorgeschrieben.
Jeder Kantonsrat sitzt an seinem eigenen Pult.
Regierungsrat Stephan Schleiss bei einem Radio-Interview.
Desinfektionsmittel.
Impressionen vom improvisierten Kantonsratssaal.
Die 2-Meter-Regel wird eingehalten.
Auch Kaffee gibt es jeweils nur für 1 Person.
Das Interesse an der ersten Kantonsparlamentssitzung in der Zentralschweiz seit Ausbruch der Pandemie ist gross.
Der Zuger Regierungsrat Stefan Schleiss.
Regierungsrat Beat Villiger (CVP) spricht.
Regierungsrat Heinz Tännler (SVP)
Blick in die Turnhalle.
Die Kantonsräte verfolgen die Redner.
Viel Platz in der Dreifachturnhalle in der Kantonsschule Zug.
Der Kantonsrat tagt auch hinter Glas.
Ein Redner spricht am Pult.

Der Zuger Kantonsrat tagt coronabedingt in der Dreifachturnhalle der Kanti Zug.

Bild: Matthias Jurt (Zug, 30. April 2020)