Diese Maturaarbeit eines Zuger Kantischülers ist zum Lachen

Michael Bumbacher begeisterte das Publikum in Baar mit einer Comedyshow.

Sina Engl
Drucken
Teilen
Michael Bumbacher zeigte in der Rathaus-Schüür in Baar seine Comedyshow «Churz und Mündig».

Michael Bumbacher zeigte in der Rathaus-Schüür in Baar seine Comedyshow «Churz und Mündig».

Bild: Stefan Kaiser (15. Dezember 2019)

Zahlreiche Zuschauer fanden sich in der Rathus-Schüür in Baar ein, um die Comedyshow «Churz und Mündig» mitzuerleben, welche im Rahmen der Maturaarbeit von Michael Bumbacher entstanden ist. «Ich wollte immer schon einmal als Komiker auftreten, denn ich liebe Comedy. Ich bringe die Leute einfach gerne zum Lachen», meint Bumbacher. «Die Maturaarbeit ist eine super Gelegenheit, einmal auszuprobieren, wie ich mich als Komiker geben würde.»

Seit Anfang Jahr ist der Schüler der Kantonsschule Zug mit dem Zusammentragen von Ideen für die Show beschäftigt. «Ideen zu finden, war gar nicht so einfach. Manchmal wartete ich tagelang vergebens auf Inspiration.» In seiner Show «Churz und Mündig» führt Michael Bumbacher sein Publikum durch Erlebnisse seines bisherigen Lebens. Er sagt:

«Ich möchte den Leuten in meiner Show kurz und bündig von meinem Leben erzählen, und zwar wie ich von dem kleinen, kurzen Michi zum grossen, mündigen Michi geworden bin.»

Ein über die Bühne gespannter roter Faden, an welchem Kärtchen mit Titeln wie «Michi im Chindsgi» oder «Michi im Praktikum» hängen, bilden den, wortwörtlich, roten Faden der Show. Der 18-jährige Schüler erzählt mit viel Elan von spassigen Erlebnissen aus seinem Leben und bringt das ganze Publikum zum Lachen. «Ich musste mir beim Verfassen des Skripts gut überlegen, welche meiner Geschichten Potenzial für die Bühne haben. Und natürlich muss man immer noch ein bisschen übertreiben, damit eine lustige Geschichte zum Schenkelklopfer wird», erklärt er.

Spass hat auch der Macher

Hinter der knapp zweistündigen Show steckt viel harte Arbeit. Was vielleicht nach improvisierter Comedy aussieht, ist durch und durch geplant. Mit dem Schreiben des Skripts hat Michael Bumbacher bereits im Sommer begonnen. «Das Skript rechtzeitig fertigzustellen, um mit dem Proben beginnen zu können, war die grösste Herausforderung. Ich war mit dem Beenden meines Skripts etwa einen Monat später dran als geplant», berichtet er. Die überaus gelungene Show hat aber gezeigt, dass die Vorbereitungen trotz engem Terminplan zum Erfolg geführt haben. «Es hat mir unglaublich viel Spass gemacht, den Leuten meine Szenen vorzutragen und alle mit meinen Witzen zum Lachen zu bringen», erzählt Bumbacher stolz.

Prominente Gäste eingeladen

Die Comedyshow des Maturanden vom letzten Sonntagabend war schon Wochen vor dem Aufführungstermin bis auf den letzten Platz ausverkauft, 90 Zuschauer besuchten Bumbachers Auftritt. Ein besonderes Highlight für den Sechstklässler war die Anwesenheit zweier prominenter Gäste an der Show; Comedian Michael Elsener und Radio- und Fernsehmoderator Nik Hartmann. «Ich hatte die Ehre, mit Michael Elsener sowie Nik Hartmann Interviews zu führen und konnte mir so wertvolle Tipps einholen. Als Gegenleistung bot ich den beiden Tickets für meine Show an, die sie zu meiner grossen Freude gerne annahmen», berichtet Bumbacher.

Am Ende bedankte sich das Publikum mit Standing Ovations für den grossartigen Auftritt und die überaus gelungene Show. Ein anschliessender Apéro verschaffte den Besuchern die Möglichkeit, dem Nachwuchs-Comedian zu der erfolgreichen Aufführung zu gratulieren. «Ich bin froh, dass die Show bei allen so gut angekommen ist. Michael Elsener hat mich sehr gelobt und mich ermutigt, mit Comedy weiterzumachen. Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spass. Mal schauen, wie es weiter geht», meint er abschliessend.