Dieser Baum wächst dank Bier

Die Brauerei Baar hat zu ihrem Jubiläum ein eigenes Bier kreiert. Damit finanziert sie jetzt Zuger Kirschbäume.

Drucken
Teilen
Martin Uster von der Brauerei Baar und Philippe Hotz vom Hotzenhof Deinikon mit dem frisch gepflanzten Zuger Hochstamm-Kirschbaum. (Bild: PD)

Martin Uster von der Brauerei Baar und Philippe Hotz vom Hotzenhof Deinikon mit dem frisch gepflanzten Zuger Hochstamm-Kirschbaum. (Bild: PD)

Chriesi-Bier der Brauerei Baar. (Bild: PD)

Chriesi-Bier der Brauerei Baar. (Bild: PD)

«Genau 41'028 Flaschen Chriesibier haben wir verkauft», sagt Martin Uster von der Brauerei Baar. Zum 150-Jahr-Feier hatte sie das Zuger Chriesi Bier lanciert. 5 Rappen pro Flasche fliessen an die Aktion «1000 Kirschbäume für Zug», womit pro Jahr 1890 Franken zusammenkommen.

Nun sind auf dem Hof von Hermann und Bernadette Hotz-Mathis in Deinikon 30 neue Kirschbäume gepflanzt worden. Durch die Neupflanzung wird sich der Kirschbaumbestand auf 80 Bäume erhöhen, wie die IG Zuger Chriesi in einer Mitteilung schreibt.

Vor vier Jahren hat die IG Zuger Chriesi im Beisein von Stadtpräsident Dolfi Müller bei der Kapelle St. Verena oberhalb Zug den ersten Chriesibaum gepflanzt. Gegenwärtig kann sich die IG über 475 Kirschbäume freuen. Bis 2018 sollen 1000 neue Kirschbäume stehen.

pd/rem

Hinweis:
Infos auf www.zugerchriesi.ch