DIETWIL/AG: Lieferwagen verliert seine Ladung auf der A14

Ein Lieferwagenlenker hat auf der Autobahn die Ladung verloren. Die Holzelemente waren zu schwer.

Drucken
Teilen
Der Lieferwagen und die verlorene Ladung (rechts im Bild). (Bild Zuger Polizei)

Der Lieferwagen und die verlorene Ladung (rechts im Bild). (Bild Zuger Polizei)

Der 32-jährige Lieferwagenlenker war am Freitagmorgen, 12. Februar, kurz vor 7.30 Uhr auf der A14 in Richtung Luzern unterwegs, als sein Anhänger nach der Reusstalbrücke ins Schleudern kam und mit der Leitplanke kollidierte. Wie die Zuger Polizei mitteilt, löste sich ein Teil der Ladung und wurde eine Böschung hinunter geschleudert.

Die Holzelemente mussten durch eine Spezialfirma mit einem Kran geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

Spur musste gesperrt werden
Weil die Ladung das zulässige Höchstgewicht des Anhängers überstieg, wurde der Lenker angezeigt. Während der Bergung musste die Normalspur auf Höhe der Unfallstelle vorübergehend gesperrt werden. Am Fahrzeug, an der Leitplanke und an einem Wildzaun entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

ana